Seminare

Arbeitnehmerüberlassung und Werkverträge

mit der AÜG-Reform zum 01.April 2017

Dauer: 1 Tag à 8 Stunden

Abschluss: bbw Teilnahmebescheinigung,

Standort: Charlottenburg, Haus der Wirtschaft

Seminar-Nr.: 2702

Unterrichtsform: Seminar

Kundengruppe: Berufstätige, Unternehmen,

Berufsbereiche: Recht ,

Gebühr: 340,00 €

Termine:

Unterrichtszeiten:

Angebot als PDF Drucken Auf den Merkzettel * = Die Leistung ist gemäß § 4 Nr. 21 a) bb)
UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Informationen

Die Teilnehmer erlangen Sicherheit in der Arbeit mit gesetzlichen Vorgaben und festigen ihr bisheriges Wissen.

Das Seminar gibt einen praxisbezogenen Überblick über die gesetzlichen Bestimmungen der Zeitarbeit insbesondere zur Abgrenzungsproblematik beim Einsatz von Fremdpersonal im Betrieb.
Ab dem 1. April 2017 gilt durch die AÜG-Reform eine Vielzahl von Neuregelungen für den Einsatz von Fremdpersonal in Unternehmen, z.B. die neue Höchstüberlassungsdauer für Leiharbeitnehmer von 18 Monaten und Equal Pay nach 9 Monaten.


Die Seminarinhalte im Einzelnen:

  • Personaldienstleistungsmarkt Berlin und Brandenburg
  • Das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz mit AÜG-Reform
  • Wesentliche Vorschriften für Entleiher, Haftung von Entleiher und Verleiher, illegale Überlassung und Einschränkungen des AÜG
  • Tarifverträge und Branchenzuschläge
  • Abgrenzung von Arbeitnehmerüberlassung und Werkvertrag
  • Rechtssichere Verträge beim Einsatz von Fremdpersonal
  • Gesetzlicher Rahmen: Bürgerliches Gesetzbuch, Handelsgesetzbuch

Personen, die im Betrieb mit der Beschaffung von Leihkräften bzw. mit dem drittbezogenen Personaleinsatz durch Fremdfirmen betraut sind: Mitarbeiter aus Personalabteilungen, Einkäufer, Meister und sonstige betriebliche Vorgesetzte

Unterlagen, Mittagessen und Getränke