Coaching - Business

Ausbildung zum Business-Coach

Dauer: 6 Module + 1 Prüfungsmodul à 2 Tage (jeweils Freitag und Samstag 9:00-18:00 Uhr)

Abschluss: bbw Zertifikat, bbw Teilnahmebescheinigung,

Standort: Charlottenburg, Haus der Wirtschaft

Seminar-Nr.: 2099

Unterrichtsform: berufsbegleitend

Kundengruppe: Berufstätige, Unternehmen,

Berufsbereiche: Management + Organisation , Personal + Softskills ,

Gebühr: 4795,00 €

Termine:

Unterrichtszeiten:

Angebot als PDF Drucken Auf den Merkzettel * = Die Leistung ist gemäß § 4 Nr. 21 a) bb)
UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Informationen

Die Ausbildung basiert auf neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen, kombiniert mit praktischen Übungen unter Anleitung erfahrener Trainer aus Wirtschaft und Wissenschaft, die seit Jahren erfolgreich als Coach arbeiten. In sechs Ausbildungsmodulen (M1-M6) à zwei Tagen werden Kompetenzen vermittelt, die die Teilnehmer befähigen, ein eigenes Coaching-Profil zu entwickeln und Coaching-Prozesse selbständig zu leiten. Darüber hinaus haben Sie im Prüfungsmodul (M7) die Möglichkeit, ein Zertifikat der Internationalen Akademie für innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie (INA gGmbH) zu erhalten.

Die Teilnehmer arbeiten schon während der Ausbildung als Coach.

Die Ausbildung hat folgende thematische Schwerpunkte:

  • Systemisches Coaching und Prozessberatung
    (Luhmann / Willke)
  • Systemische Team- und Organisationsentwicklung
  • Empirische Hirnforschung (Eagleman, Keysers)
  • Das U-Modell als Verlaufsmodell für das Coaching (Scharmer)
  • Selbst- Bewusstheit, - Reflexivität, - Wirksamkeit als Coach
Diese Schwerpunkte bilden das (theoriegeleitete) Gerüst für die sechs Ausbildungsmodule (M1-M6):

M1: Grundlagen des Coaching
(20. und 21. Oktober 2017)
  • Modelle, Basisvariablen und Erfolgsfaktoren des Coaching
  • Auftrags- und Vertragsgestaltung
  • Aufbau einer Beraterbeziehung: 1. Fallbesprechung

M2: Systemische Grundlagen des Coaching
(17. und 18. November 2017)
  • Systemische Diagnose und Interventionen
  • Systemisches Simulationsverfahren im Coaching
  • Das U-Modell als Grundlage des Coaching
  • Einzel-Coaching: 2. Fallbesprechung

M3*: Meine Rolle als Conflict Coach™
(15. und 16. Dezember 2017)
  • Coaching mit der internationalen Methode des Conflict Dynamics Profile™(CDP)
  • CDP-Profiling: Text-Diagnostik, Ergebnis-Interpretation, Feedback-Gespräch, Entwicklungs-Coaching
  • Systemische Krisenintervention & Teamentwicklung mit der CDP-Methode
  • Einzel-Coaching: 3. Fallbesprechung

M4: Die Organisation
(26. und 27. Januar 2018)
  • Organisationssoziologische und -psychologische Grundlagen
  • Team- und Organisationsentwicklung
  • Teamcoaching: 3. Fallbesprechung

M5: Qualitätssicherung
(16. und 17. Februar 2018)
  • Coaching als Beitrag zum Qualitätsmanagement
  • Evaluation des Coachingprozesses
  • Coaching als Teil der Personalentwicklung

M6: Das Coaching-Konzept
(16. und 17. März 2018)
  • Zusammenfassung der Ausbildungsinhalte
  • Life-Coaching mit Externen

M7: Zertifizierung und Abschluss
(20. und 21. April 2018)
  • Vorbereitung der Abschlussarbeit
  • Vorstellung eines Falles und Bewertung
Gebühr
pro Modul: 685,00 EUR
Bei Zahlung der gesamten Ausbildung in einer Summer: 4.450,00 EUR

* Die zertifizierte Durchführung erfolgt mit unserem Kooperationspartner Institute for Leadership Dynamics GmbH.

Zusätzlich können die Aufbaumodule Gesundheit und Resilienz , Teams erfolgreich coachen und Führung im Coaching können einzeln oder in Kombination hinzu gebucht werden.
Sie vertiefen Themen, die in den vorangegangen Modulen nicht umfassend behandelt werden können.
Mit der Gesamtstundenzahl von 10 Modulen ist die Aufnahme in einen Coachingverband möglich.

Die Ausbildung bietet Gelegenheit, ein eigenes Profil als Führungskraft zu entwickeln. Sie ist orientiert am Leitbild einer Führungskraft, die sich nicht mehr ausschließlich auf ihre Fachkompetenz verlassen will, sondern in der Lage ist, durch kompetente Menschenführung einen Beitrag zur Unternehmenskultur und Stärkung der Motivation zu leisten. Hierzu gehören die Fähigkeit, Konflikte im zwischenmenschlichen Bereich frühzeitig zu erkennen, Probleme ansprechen und Teamprozesse managen zu können, damit optimale Kommunikationswege die Erreichung strategischer Ziele (Steigerung der Wertschöpfung/ Verbesserung der Produktivität) ermöglichen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwerben darüber hinaus die Kompetenz, als interner Coach im Unternehmen, z. B. im Rahmen von Organisationsentwicklung oder Qualitätsmanagement, tätig zu werden.

In jedem Modul begleiten die Dozenten die Teilnehmer durch praktische Fallarbeit. Gearbeitet wird mit Beispielen, die die Teilnehmer aus ihrem beruflichen Umfeld mitbringen. Den Abschluss bilden eine Fallbesprechung (Vorstellung und Diskussion eines Coaching-Falls in der Gruppe) und eine Abschlussarbeit zu einem Coaching-Thema (15 Seiten).

Die Coaching-Ausbildung richtet sich an Mitarbeiter aus den Bereichen Personalführung, -entwicklung oder -beratung mit einem Hochschul-, Fachhochschul- oder Berufsakademie-Abschluss oder an erfahrene Fachkräfte mit mehrjähriger Personalverantwortung sowie an Mitarbeiter mit Erfahrungen bei der Leitung von Arbeitsgruppen, Teams oder Abteilungen mit einer mindestens dreijährigen beruflichen Praxis.

  • Akademischer Abschluss (Universität, Fachhochschule, Berufsakademie) und eine mindestens dreijährige Berufserfahrung.
  • Berufspraktiker, die über keinen akademischen Abschluss verfügen, aber Personalverantwortung tragen, sind ebenfalls willkommen.
  • Im Interesse der Teilnehmer wird großer Wert auf qualitative Homogenität gelegt. Es werden definitiv keine Studenten bzw. Personen ohne Berufserfahrung zugelassen.

  • Bildungsurlaub

Seminargetränke, Unterlagen (digital und Handout), Coaching-Handbuch und Toolbaukasten, Live-Coaching und Feedback