Studienangebot - weiterführend

Management of Creative Industries (Master of Arts)

Dauer: 4 Semester, 2 Jahre

Abschluss: Master-Urkunde,

Standort: Charlottenburg, Leibnizstraße

Unterrichtsform: Vollzeit

Kundengruppe: Berufstätige, Jugendliche, Unternehmen,

Berufsbereiche: IT + Medien + Kreatives , Tourismus + Event + Gastgewerbe , Personal + Softskills , Kommunikation + Fremdsprachen ,

Termine:

Unterrichtszeiten:

Informationen

Die Culture und Creative Industries (CCI) haben Berlin entdeckt und aus der Stadt für kreative Professionals und junge Talente einen der attraktivsten Orte Europas gemacht. Mit einer überaus lebendigen und impulsiven Kunst- und Kulturszene hat sich Berlin zu einer Creative City entwickelt, in der immer neue Freiräume erschlossen und damit wachsende Umsätze gemacht werden. Von hier erobern z. B. Start-ups aus Mode, Design, Architektur und Marketing genauso wie schon bestehende große namhafte Unternehmen z.B. aus dem Musikgeschäft, dem IT- , Gaming- oder Medienbereich ihre Märkte. Günstige Standortfaktoren und Lebenshaltungskosten, aber natürlich auch das Image einer hippen, internationalen, toleranten Stadt sind dafür eine perfekte Basis.

Ein Ende des Wachstums ist nicht abzusehen. Und klar ist, der Digital Shift wird es antreiben. Er wird aber auch dafür sorgen, dass es in einzelnen Bereichen wie z.B. Printmedien zu Änderungen und Verwerfungen kommen wird. Hier können nur hervorragend ausgebildete Professionals für Innovationen sorgen, die gebraucht werden. Sie müssen einen Komplex von Pro­zessen branchenübergreifend denken, ihn im Ganzen verstehen und managen.

Deshalb hat sich die bbw Hochschule als Hochschule der Wirtschaft für die Wirtschaft entschlossen, Branchenexperten der Kreativwirtschaft auszubilden. Sie legt dafür ein Master-Programm auf, das auf die nötigen übergreifenden Managementkompetenzen setzt. Es folgt einem ganzheitlichen Ansatz, ermöglicht so als erster ­Studiengang proaktive Antworten auf die schon sichtbaren, drastischen Veränderungen in der Branche. Hier stehen deshalb auch die übergreifenden Managementthemen für die Planung, Steuerung und das Controlling von kreativen Teams und ihren speziellen Herausforderungen im Curriculum. Dabei sind u.a. Themen wie die Cross-Functional Analysis von Unternehmen der CCI, Innovation Development: Design Thinking and Idea Development, Intellectual Property Management and Branding, Advanced Information & Communication Technologies (ICT), The Power of Sharing: Community Driven Marketing, Methods and Strategies of CCI-Management, Strategic Financial Planning and Controlling, Digital Entrepreneurship: Business Models.

Die Studienorganisation orientiert sich an der Arbeitswelt in der Branche - das Studium ist zwar als Vollzeitstudium zugelassen, kann aber neben dem Beruf absolviert werden. Seminare und Vorlesungen finden in der Arbeitssprache der meisten Firmen der Culture and Creative Industries, auf Englisch, statt.

Interessenten richten bitte eine kurze Email an Cornelia.Lange@bbw-hochschule.de in der sie ihre Motivation darlegen. Dieser Email soll ein kurzer Lebenslauf und (wenn bereits vorhanden) das Bachalordiplom und das Sprachzertifikat als Scankopie beigefügt sein. Sollten diese noch nicht vorhanden sein, wird um telefonische Rücksprache gebeten.

  • Foundations and Professional Expertise
  • Digital Entrepreneurship:
  • Business Models
  • Cross- Functional Analysis of CCI
  • Innovation Development
  • Intellectual Property
  • Management and Branding
  • Advanced Information and Communivation Technologies (ICT)
  • The Power of Sharing: Community Driven Marketing
  • Walk the Talk: Implementation in CCI, International and Hybrid Management
  • Strategies of Financing: Crowd Funding, Fundraising and Public Support
  • Managing Talents: Leadership in CCI
  • Theory of Science and Methods in research
  • Methods of CCI Management
  • Skills of CCI Management
  • Strategic Financial Planning and Controlling
  • Production, Making and Prototyping- 3D Printing
  • Contracts and Agreements in CCI (legal)
  • Studentn Scientific Research Seminar: New Trends
  • Practical Component and Final Phase
  • Master thesis
  • Colloquium

Die Culture und Creative Industries (CCI) haben Berlin entdeckt und aus der Stadt für kreative Professionals und junge Talente einen der attraktivsten Orte Europas gemacht. Mit einer überaus lebendigen und impulsiven Kunst- und Kulturszene hat sich Berlin zu einer Creative City entwickelt, in der immer neue Freiräume erschlossen und damit wachsende Umsätze gemacht werden. Von hier erobern z. B. Start-ups aus Mode, Design, Architektur und Marketing genauso wie schon bestehende große namhafte Unternehmen z.B. aus dem Musikgeschäft, dem IT- , Gaming- oder Medienbereich ihre Märkte. Günstige Standortfaktoren und Lebenshaltungskosten, aber natürlich auch das Image einer hippen, internationalen, toleranten Stadt sind dafür eine perfekte Basis.

Ein Ende des Wachstums ist nicht abzusehen. Und klar ist, der Digital Shift wird es antreiben. Er wird aber auch dafür sorgen, dass es in einzelnen Bereichen wie z.B. Printmedien zu Änderungen und Verwerfungen kommen wird. Hier können nur hervorragend ausgebildete Professionals für Innovationen sorgen, die gebraucht werden. Sie müssen einen Komplex von Pro­zessen branchenübergreifend denken, ihn im Ganzen verstehen und managen.

Deshalb hat sich die bbw Hochschule als Hochschule der Wirtschaft für die Wirtschaft entschlossen, Branchenexperten der Kreativwirtschaft auszubilden. Sie legt dafür ein Master-Programm auf, das auf die nötigen übergreifenden Managementkompetenzen setzt. Es folgt einem ganzheitlichen Ansatz, ermöglicht so als erster ­Studiengang proaktive Antworten auf die schon sichtbaren, drastischen Veränderungen in der Branche. Hier stehen deshalb auch die übergreifenden Managementthemen für die Planung, Steuerung und das Controlling von kreativen Teams und ihren speziellen Herausforderungen im Curriculum. Dabei sind u.a. Themen wie die Cross-Functional Analysis von Unternehmen der CCI, Innovation Development: Design Thinking and Idea Development, Intellectual Property Management and Branding, Advanced Information & Communication Technologies (ICT), The Power of Sharing: Community Driven Marketing, Methods and Strategies of CCI-Management, Strategic Financial Planning and Controlling, Digital Entrepreneurship: Business Models.

Die Studienorganisation orientiert sich an der Arbeitswelt in der Branche - das Studium ist zwar als Vollzeitstudium zugelassen, kann aber neben dem Beruf absolviert werden. Seminare und Vorlesungen finden in der Arbeitssprache der meisten Firmen der Culture and Creative Industries, auf Englisch, statt.

Interessenten richten bitte eine kurze Email an Cornelia.Lange@bbw-hochschule.de in der sie ihre Motivation darlegen. Dieser Email soll ein kurzer Lebenslauf und (wenn bereits vorhanden) das Bachalordiplom und das Sprachzertifikat als Scankopie beigefügt sein. Sollten diese noch nicht vorhanden sein, wird um telefonische Rücksprache gebeten.



  • Zeugnis über einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss eines mindestens sechssemestrigen Studienganges an einer Universität, einer gleichgestellten Hochschule, einer Fachhochschule in Deutschland oder einer gleichwertigen Hochschule im Ausland.

  • Die Abschlussnote muss mindestens "befriedigend" betragen

  • Englischsprachniveau B2 "Gemeinsamer europäischer Referenzrahmen"


  • Bildungskredit
  • Selbstzahler
  • Studenten-BAföG
  • bbw Hochschule