Fortbildung/Qualifizierung

Zertifizierungsnummer: 2017M100521-10004

Anpassungsqualifizierung zur Buchführungsfachkraft - Modul "Auffrischung und Aktualisierung buchhalterischer/ kaufmännischer Kenntnisse"

Dauer: ca. 2 Monate

Abschluss: bbw Teilnahmebescheinigung,

Standort: Charlottenburg, Wilmersdorfer Straße (eV)

Unterrichtsform: Vollzeit

Kundengruppe: Arbeitsuchende, Rehabilitanden,

Berufsbereiche: Büro + Verwaltung , Rechnungswesen + Steuern + Controlling ,

Termine:

Unterrichtszeiten:

  • 19.02.2018 - 02.03.2018 Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr Kontaktanfrage
    Plätze verfügbar
  • 26.03.2018 - 20.04.2018 Montag bis Freitag von 08:00 bis 15:00 Uhr Kontaktanfrage
    Plätze verfügbar

Informationen

  • Grundlagen der Buchführung (40 UE)
  • Weiterführende Buchungen in wichtigen Unternehmensbereichen (80 UE)
  • Exkurs: Überblick Auftragsbearbeitung (40 UE)

Weitere Informationen zu diesem Beruf.

Mit der Anpassungsqualifizierung wird eine intensive und zielgerichtete Form der Qualifizierung angeboten. Auf vorhandenem Wissen aufbauend kann jeder Teilnehmer sein Weiterbildungsprogramm individuell zusammenstellen. Die einzelnen Module werden praxisbezogen in komprimierter Stoffvermittlung mit hohem Trainingsanteil absolviert. Ziel ist es, durch das neu erworbene und intensivierte Wissen, in kurzer Zeit dem Arbeitsmarkt, insbesondere im Finanz- und Rechnungswesen sowie im Vertrieb, wieder zur Verfügung zu stehen.

Begleitend wird die fachliche Eignung festgestellt und besonders Eigenschaften wie Leistungsbereitschaft, Arbeitswilligkeit, Konzentrations- und Teamfähigkeit, Disziplin, Ausdauer und Flexibilität werden erkannt, um die Bereitschaft einer Tätigkeitsaufnahme zu untermauern.

Alle unternehmensbezogenen Vorgänge, die sich in Zahlenwerten ausdrücken lassen, werden mit den Methoden der Buchführung sachlich und zeitlich geordnet erfasst, auf Konten gebucht und dokumentiert. Am Ende einer Rechnungsperiode werden die Konten abgeschlossen und eine Bilanz sowie eine Gewinn- und Verlustrechnung (GuV) erstellt, welche den Gewinn oder Verlust eines Unternehmens nachweist. Da gerade kleinere Unternehmen die Buchhaltung aus Kostengründen selbst durchführen müssen, werden in Stellenanzeigen zunehmend häufiger Finanzbuchführungs- und Jahresabschlusskenntnisse gefordert. Hinzu kommt, dass die mit der Buchführung betrauten Mitarbeiter mit der Leistungsfähigkeit moderner Finanz-Programme Schritt halten müssen.

Die Einsatzmöglichkeiten hochwertiger Software gehen weit über die Grundlagen hinaus, bis hin zur Anbindung an ein komplettes Warenwirtschaftssystem mit Datenbankanbindung. Für diese komplexen Anwendungen ist für Nicht-Fachleute eine kaufmännische Weiterbildung ein erster Schritt, um einen Einblick zu erhalten. Vor allem für Personen, die sich demnächst selbstständig machen wollen und mit relativ geringen Vorkenntnissen ihre Buchführung selbst erledigen müssen oder für Personen, die eine Anstellung in Handel oder Dienstleistung anstreben, ist die vorliegende Weiterbildung sehr empfehlenswert.

Kaufleute (ohne vertiefte Ausbildung im Finanzwesen) mit Berufsabschluss und Interesse an einer kaufmännischen Tätigkeit im buchhalterischen Bereich.

  • Kaufleute mit Berufsabschluss

  • Agentur für Arbeit und Jobcenter (Bildungsgutschein für Empfänger von Arbeitslosengeld I und II)
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Rententräger