Fortbildung/Qualifizierung

AVGS "Kenntnisvermittlung Metallverarbeitung für Migranten/ Migrantinnen", TELC Prüfung

Grundkenntnisse im Bereich Metallverarbeitung, berufsbezogener Sprachunterricht für den Arbeitsbereich Metallverarbeitung, TELC-Prüfung

Dauer:

Abschluss: bbw Teilnahmebescheinigung, TELC-Zertifikat ,

Standort: Charlottenburg, Wilmersdorfer Straße

Unterrichtsform: Vollzeit

Kundengruppe: Arbeitsuchende, Migranten,

Berufsbereiche: Industrie + Handwerk + Technik , Kommunikation + Fremdsprachen ,

Termine:

Unterrichtszeiten:

Informationen

Qualifizierte und motivierte Bewerber haben in der Metallbranche bessere Chancen denn je, Unternehmen beklagen immer häufiger einen Mangel an qualifizierten Arbeitskräften.
Demgegemüber steht eine große Anzahl von Arbeitsuchenden mit Migrationshintergrund, die nicht über ausreichende Sprachkenntnisse verfügen, bzw. denen das Fachvokabular für die Metallbranche fehlt.
Durch dieses Bildungsangebot bekommen Sie Kenntnisse aus der Metallverarbeitung vermittelt, gleichzeitig bekommen Sie Unterstützung bei der berufsbezogenen Sprachentwicklung mit einer anschließenden Prüfung.
Sie können damit Ihre Kenntnisse für den Arbeitsmarkt belegen. Damit wird die Basis für eine bessere und dauerhafte Integration in den ersten Arbeitsmarkt gelegt.

Allgemeine Inhalte: 240 UE

  • Kompetenzfeststellung 16 UE
  • Vermittlung und Stärkung von Schlüsselkompetenzen 16 UE
  • Arbeitssicherheit 8 UE
  • Rechte und Pflichten des Arbeitnehmers 16 UE
  • Bewerbungstraining 40 UE
  • Berufsorientierung 24 UE
  • Kommunikation und Präsentation 80 UE
  • Grundkenntnisse Rechnen 40 UE

Kenntnisvermittlung: 320 U
  • Kommunikation im Beruf 80 UE
    (Berufe in der Metallbranche, der Berufsalltag, Fachbegriffe,
    Geräte, Maschinen, Anlagen, Tätigkeiten)
  • Vertiefung von Kommunikationsstrategien unter berufsrelevantem Aspekt 80 UE
(Fachvokabular Metallverarbeitung, Schriftverkehr im Job / Beruf,
Prüfungsvorbereitung, Sprachstandsprüfung Deutsch als Fremdsprache im Beruf
mit TELC-Prüfung)

  • Berufspraktische Kenntnisvermittlung von Grundfertigkeiten im Bereich Metall 160 UE

(Werkzeugkunde, Arbeitsabläufe, Arbeitsorganisation, Bearbeiten von Metallen
und anderen Materialien, messen, sägen, feilen, schneiden, bohren, schrauben,
anreißen, biegen, richtige und zweckmäßige Auswahl von Werkzeugen,
Grundlagen Messtechnik, Fertigungsverfahren, Beurteilen von Arbeitsprozessen
Praktische Übung, Anfertigen eines Einzelstücks nach Vorgabe)
Prüfung und Auswertung der Kenntnisse


Betriebliches Praktikum 160 UE

Gesamt 720 UE

Dieses Angebot vermittelt den Teilnehmenden:

  • Lernerfolge in der berufsbezogenen Sprache im Arbeitsbereich Metallverarbeitung
  • Grundkenntnisse im Bereich Metallverarbeitung
  • den Einstieg in eine Tätigkeit in der Metallbranche auf dem ersten Arbeitsmarkt

  • Arbeitsuchende mit Migrationshintergrund, mit Interesse an einer Arbeitsstelle in der Metallverarbeitung
  • Arbeitsuchende mit Migrationshintergrund, mit und ohne Vorerfahrung in der Metallbranche
  • Arbeitsuchende mit Migrationshintergrund, mit Defiziten in den Bereichen der deutschen Sprache
  • Arbeitsuchende mit Migrationshintergrund, mit und ohne Berufserfahrung

  • Agentur für Arbeit und Jobcenter (Bildungsgutschein für Empfänger von Arbeitslosengeld I und II)
  • Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)

Die Maßnahme beinhaltet ein betriebliches Praktikum von 160 Stunden

  • Bücher
  • Kopien
  • Skripte