Einzelcoaching für Berufsrückkehrerinnen zum beruflichen Wiedereinstieg

Dauer: 48 Stunden

Abschluss: bbw Teilnahmebescheinigung,

Standort: Charlottenburg, Wilmersdorfer Straße

Unterrichtsform: Teilzeit

Kundengruppe: Arbeitsuchende, Migranten, Rehabilitanden,

Berufsbereiche: Specials ,

Termine:

Unterrichtszeiten:

Informationen

Der Wiedereinstieg in das berufliche Leben nach der Erziehungszeit ist für Mütter ein erklärtes Ziel.
Die Berufsrückkehrerinnen bekommen von ihrem Coach Unterstützung bei der Planung ihres Wiedereinstiegs, werden in die Lage versetzt ihre Chancen realistisch einzuschätzen und die notwendigen Maßnahmen strukturiert einzuleiten.

Einführung in das Einzelcoaching
- Unterstützung bei der Beantragung KIta und weiterer Unterstützungsleistungen
- Zeitplan zur Realisierung notwendiger Behördengänge oder Beantragungen

Erhebung der fachlichen und organisatorischen Voraussetzungen

Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch Work-Life-Balance
Flexible Teilzeitmodelle

Berufliche Visionen (wo will ich in einem Jahr stehen?)

Kompetenzanalyse
- Schlüsselkompetenzen
- Fachkompetenzen im Beruf
- Zusätzlich erworbene Kompetenzen / bisherige Qualifikationen
- Haltung zu lebenslangem Lernen

Erarbeiten einer Präsentation zur eigenen Person
Welche Schwerpunkte setze ich für den beruflichen Wiedereinstieg?
Erarbeitung Plan A sowie beruflicher Alternativen
Konkrete Umsetzung in Form der Analyse des Arbeitsmarktes und Einschätzung der beruflichen Chancen

Individuelles Bewerbungstraining
- Bewerbungsunterlagen nach aktuellen Standards
- Vorstellungsgespräche vorbereiten und führen
- Typ- und Stilberatung
- Erarbeitung konkreter Selbstvermarktungsstrategien


Das Coachingziel besteht in der Stabilisierung und Festigung der Persönlichkeit der jungen Frauen in ihrer Situation als Mutter und als potentielle Fachkraft, die dem Arbeitsmarkt zur Verfügung stehen kann. Der Verlauf und die Inhalte des Einzelcoachings richten sich nach dem individuellen persönlichen Entwicklungsstand

Es werden Handlungspläne zur Zielerreichung des beruflichen Wiedereinstiegs erstellt

Berufsrückkehrer, Berufsrückkehrerinnen mit unterschiedlichen familiären Hintergründen und Problemlagen sowie verschiedenen beruflichen Entwicklungsstadien.

  • Agentur für Arbeit und Jobcenter (Bildungsgutschein für Empfänger von Arbeitslosengeld I und II)
  • Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)

Das Coaching wird durch einen AVGS gefördert.