Seminare

Drehen konventionell - Grundkurs

Dauer: 5 Tage (40 UE)

Abschluss: bbw Teilnahmebescheinigung,

Standort: Frankfurt (Oder)

Seminar-Nr.: bbwffo-LF-010

Unterrichtsform: Seminar

Kundengruppe: Berufstätige, Unternehmen,

Berufsbereiche: Industrie + Handwerk + Technik ,

Gebühr: 900,00 €

Termine:

Unterrichtszeiten:

Informationen

In Bezug auf die Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit, werden entsprechend der angewandten Zerspanungstechnologie, hoch qualifizierte Mitarbeiter immer notwendiger. Die Kostenlage und die Globalisierung fordern den Einsatz modernster Werkzeuge und Bearbeitungsverfahren. Bei uns erfahren die Teilnehmer die Zerspanungstechnik von den Grundlagen bis zur neuesten Strategie. Die Fähig- und Fertigkeiten auf zerspanungstechnischem Gebiet im konventionellen Bereich zu erwerben bzw. auszubauen, schafft eine gute Grundlage für den weiteren Schritt in den Hochtechnologiebereich der CNC-Technik. Das Modul richtet sich an alle Personen, welche mit der Zerspanung unmittelbar oder mittelbar beruflich verbunden sind.


Seminarinhalte:

  • Theoretische Grundlagen Drehen
  • Drehverfahren
  • Bewegungs- und Spanungsgrößen, Spanbildung
  • Schneidengeometrie
  • Drehwerkzeuge, Werkzeug- und Werkstückspannsysteme
  • Verschleiß, Standzeit
  • Berechnung der Fertigungsdaten beim Drehen
  • Werkstoffkunde
  • Einrichten und Bedienen von Leit- und Zugspindeldrehmaschinen
  • Arbeitsplanung beim Drehen
  • Herstellen von einfachen und komplizierten Werkstücken mit unterschiedlichsten Drehverfahren bis zu einer Maßgenauigkeit von +/-0,1mm unter Beachtung der Oberflächenbeschaffenheit
  • Runddrehen, Plandrehen, Einstechdrehen, Formdrehen, Innen- und Außendrehen, Kegeldrehen, Bohren, Reiben und Gewindeschneiden an Drehmaschinen

Fachkräfte die in der zerspanungstechnischen Branche tätig sind wie zum Beispiel: Maschinenbediener, Einrichter, Programmierer, Arbeitsvorbereiter

  • Brandenburger Bildungsscheck
  • Selbstzahler