Seminare

Sachkundiger zur Sicherung von Arbeitsstellen im öffentlichen Verkehrsraum

Dauer: 1 Tag 08:00 - 16:00 Uhr

Abschluss: bbw Teilnahmebescheinigung,

Standort: Frankfurt (Oder), Potsdamer Str. 1-2

Seminar-Nr.: bbwffo

Unterrichtsform: Seminar

Kundengruppe: Berufstätige, Unternehmen,

Berufsbereiche: Garten- und Landschaftsbau + Floristik , Industrie + Handwerk + Technik , Specials ,

Gebühr: 179,00 €

Termine:

Unterrichtszeiten:

Informationen

Die Unterweisung erfolgt auf der Grundlage des "Merkblattes über Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen MVAS 99".

Themenkomplexe / Inhalte der Schulung "Sachkundiger für die Sicherung von Arbeitsstellen im öffentlichen Verkehrsraum"

Die Pflicht zur Absicherung einer Baustelle, die sich auf den Straßenverkehr auswirken kann, entspricht der allgemeinen Verkehrssicherungspflicht. Sie bedeutet die
Verpflichtung desjenigen, der eine Gefahrenstelle eröffnet, dafür Sorge zu tragen, dass niemand zu Schaden kommt. Hierfür muss er alle zur Gefahrenabwehr notwendigen und zumutbaren Sicherungsvorkehrungen treffen. Kommt er dieser Verpflichtung nicht nach und erleidet ein anderer dadurch einen Schaden, muss er dem Geschädigten Schadensersatz leisten.
Entscheidende Bedeutung kommt der Frage zu, wer die Verantwortung für die richtige Absicherung einer Arbeitsstelle trägt. Es entspricht bestehender Rechtsprechung deutscher Gerichte, dass die Verkehrssicherungspflicht des Auftraggebers bei Vergabe der Bauarbeiten an einen Unternehmer auf diesen übertragen wird. Die Verkehrs-sicherungspflicht des Auftraggebers wandelt sich dann in eine Überwachungspflicht. Sicherzustellen ist, dass der Verantwortliche oder sein geeigneter Vertreter, zwecks Erfüllung aller Anforderungen, auf Verlangen den Sachkundenachweis, gemäß der Regelwerke, zu erbringen hat.

Themenkomplex I - Rechtsgrundlagen

  • Straßen- und Verkehrsrecht
  • Verkehrssicherungspflicht nach §§ 823 ff BGB
  • sonstige Rechtsvorschriften
  • verkehrsrechtliche Anordnungen und Anforderungen an die Antragstellung
Themenkomplex II - Fachtechnische Kenntnisse
  • Mängel und Risiken bei Arbeitsstellen
  • Allgemeine Grundlagen für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen
RSA
TV-SA
TL - Technische Lieferbedingungen RiLSA 2010
Richtlinie für Lichtsignalsteuerung
Standardleistungskatalog "Verkehrssicherung"
  • Erstellen von Verkehrsführungsplänen auf Landesstraßen und Autobahnen
  • Ausführung und Arbeitsvorbereitung
Aufstellen Verkehrszeichen, Schutzeinrichtungen und bauliche Leitelemente
vorübergehende Markierungen
Signalzeitenpläne zur Signalisierung einer Engstelle
  • Kontrolle und deren fälschungssichere Nachweispflicht nach ZTV-SA
Themenkomplex III - Arbeitsschutz
  • Arbeiten im Verkehrsraum unter Beachtung von Sicherheitsbereichen
  • neue Vorschriften für Sicherheitsbereiche zwischen Verkehrs- und Arbeitsbereich (ASR A5.2)
  • Ausrüstung von Fahrzeugen mit Sicherungskennzeichnung
  • Ausstattung von Personal nach der neuen DIN EN ISO 20471


Mit diesem eintägigen Lehrgang wird, der oben genannten Zielgruppe, das erforderliche Wissen auf der Grundlage des "Merkblattes über Rahmenbedingungen für erforderliche Fachkenntnisse zur Verkehrssicherung von Arbeitsstellen an Straßen MVAS 99", vermittelt.

Technische Hilfskräfte die verantwortlich sind für die Sicherung von arbeitsstellen im öffentlichen Verkehrsraum. Dieses Seminar richtet sich insbesondere an bauleiter, Poliere und Vorarbeiter von Straßen- und Tiefbaufirmen sowie an Firmen im Bereich Garten- und Landschaftsbau.