Coaching - AVGS

Modularer Baukasten zur Inklusion von Menschen mit Hörbeeinträchtigungen in Teilzeit mit optionalem Praktikum

Dauer: Alle Module zusammen dauern insgesamt 30 Wochen.

Abschluss: bbw Teilnahmebescheinigung,

Standort: Friedrichshain

Unterrichtsform: Teilzeit

Kundengruppe: Arbeitsuchende,

Berufsbereiche: Specials ,

Termine:

Unterrichtszeiten:

Informationen

Startmodul - Einzelcoaching (8 Wochen - 3 Termine á 4 UE/Woche) - 96 UE

  • Ressourcendiagnostik und Bewertung von Hard- und Softskills
  • Fremdbild-Selbstbild-Abgleich
  • Abgleich der bisherigen Erwerbsbiographie mit den Anforderungen am Arbeitsmarkt
  • Arbeitsmarktorientierung / Erarbeitung von beruflichen Alternativen und Chancenab-gleich (speziell für Menschen mit Hörbeeinträchtigung)
  • Bewusstmachung der schwierigen Lage auf dem Arbeitsmarkt (speziell für Menschen mit Hörbeeinträchtigung)
  • Erarbeitung einer Strategie für die berufliche Reintegration
  • Erstellung individueller Bewerbungsunterlagen
  • Vorstellungsgespräche (speziell für Menschen mit Hörbeeinträchtigung)
  • Stellen- und Praktikumsakquise
  • Mobilitätstraining und Betriebsbesichtigungen / Erweiterung von Mobilität und Flexibilität
  • Zzgl. Optionalem Praxiserprobung im Betrieb / Erprobung und Festigung der fachlichen Kompetenzen mit maximal 80 Stunden Dauer

Gruppenmodul 1: Deutsch für Menschen mit Hörbeeinträchtigungen (6 Wochen - 3 Termine á 4 UE/Woche) - 72 UE
  • Berufsbezogenes Deutsch / Fachterminologie
  • Stellenbeschreibungen und -angebote verstehen
  • Arbeitsanweisungen verstehen
  • Schriftsprachkompetenzerweiterung zur besseren Verständigung am Arbeitsplatz
  • Kontrastiver Unterricht (Deutsch - Deutsche Gebärdensprache) Rechtschreib- und Grammatikunterricht
  • Einfache Geschäftsbriefe verstehen und verfassen
  • Sach- und Fachtexte lesend verstehen

Gruppenangebot 2: Grundkurs EDV - Office-Paket, Outlook, Internet (4 Wochen - 3 Termine á 4 UE/Woche) - 48 UE
  • Einführung in die Dateiverwaltung: Ordner anlegen, Dateien speichern, externe Speichermedien, Peripheriegeräte
  • Seitenformatierung (Seitenränder, Kopf- und Fußzeilen, Seitenzahlen)
  • Texterfassung, Zeichenformatierung (Schriftgröße, -schnitt)
  • Absatz- und Tabellenformate
  • Dokumente scannen
  • Briefformate nach DIN 5008
  • Outlook (E-Mails versenden, weiterleiten, Anhänge anfügen, Kalender und Kontakte verwalten)
  • Internetexplorer, Jobbörsen

Gruppenangebot 3: Motivation und Konfliktbewältigung (6 Wochen - 3 Termine á 4 UE/Woche) - 72 UE
  • Motivation - unerlässlich für das Arbeitsleben
  • Intrinsische und extrinsische Motivation - was ist das?
  • Was motiviert mich persönlich im Alltag und bei der Arbeit? / Richtig Ziele setzen und umsetzen
  • Konfliktmanagement - wie entstehen Konflikte, wie gehe ich richtig damit um
  • Konfliktfähigkeit

Gruppenangebot 4: Training von Schlüsselqualifikationen / Soziale Kompetenzen (6 Wochen - 3 Termine á 4 UE/Woche) - 72 UE
  • Teamfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Konfliktfähigkeit, Kritikfähigkeit
  • Leistungsbereitschaft / Motivation
  • Grundlegende Pflichten und Erwartungen (Arbeitnehmer und Arbeitgeber)
  • Angemessener Umgang mit Kollegen und Vorgesetzten
  • Umgang und Kompensation von Beeinträchtigungen
  • Nonverbale Kommunikation, Mimik, Gestik richtig entschlüsseln
  • Hilfsmittel im Alltag improvisieren: Bilder, Zeichen, Stichwörter, Smartphone, Tablet
  • Nutzung der angebotenen Unterstützungsmöglichkeiten für Menschen mit Hörbeein-trächtigungen vermitteln (Arbeitsassistenz, individuelles Budget richtig verwalten)

Ziel ist die Heranführung an den Ausbildungs- und Arbeitsmarkt von Arbeitslosen mit Hörbe-einträchtigungen.

Das Angebot richtet sich an Arbeitslose mit Hörbeeinträchtigungen.

erhöhte Orientierungs-, Unterstützungs- und Stabilisierungsbedarf

  • Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS)

Optional: max. 80 Unterrichtseinheiten.

Die bbw Akademie GmbH stellt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern folgende Materialien zur Verfügung:

  • diverse Skripte, Handouts und Kopien
  • USB-Sticks
  • Übungsmaterialien

Die Finanzierung erfolgt mittels Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein durch die Agenturen für Arbeit, die Jobcenter und Grundsicherungsstellen. Die Fördergrundlage bilden die AZAV und die Sozialgesetzgebung.