Teilqualifizierung

Zertifizierungsnummer: 2017M101706-10001

Fachkraft für Personenbeförderung

Teilqualifizierung Berufskraftfahrer/-in Modul 3

Dauer: Theorie 560 UE, Praktikum 240 Std.

Abschluss: bbw Zertifikat,

Standort: Marzahn

Unterrichtsform: Vollzeit

Kundengruppe: Berufstätige, Jugendliche, Arbeitsuchende, Ältere, Migranten, Unternehmen, Soldaten, Rehabilitanden,

Berufsbereiche: Spedition + Lager + Logistik ,

Termine:

Unterrichtszeiten:

  • 14.05.2018 - 01.10.2018 Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:00 Uhr bzw. nach individueller Planung der Fahrstunden Kontaktanfrage
    Plätze verfügbar

Informationen

  • Omnibus für die Abfahrt vorbereiten
  • Personenbeförderung durchführen
  • Fahrgäste betreuen
  • Fahrstörungen und Mängel im PV erkennen und beheben
  • Erfolgsunterstützung, Kompetenzfeststellung praktisch und theoretisch
  • Betriebliche Qualifizierungsphase bei Betrieben in der Region (min. 6 Wochen)
Inklusive Berechtigungsscheine:
  • Führerschein D/DE (inkl. Eignungsuntersuchung nach § 11 Abs. 9 FeV und Nachweis über die Ausbildung in 1. Hilfe)
  • Erwerb der beschleunigten Grundqualifikation nach § 4 Abs. 2 BKrFQG bzw. § 5

Weitere Informationen zu diesem Beruf.

Das Gütesiegel "Eine TQ besser!" der ARBEITGEBERINITIATIVE TEILQUALIFIZIERUNG, ein Zusammenschluss deutscher Arbeitgeberverbände und der verbandsnahen Bildungsträger, garantiert Ihnen eine bundeseinheitliche Durchführung von Teilqualifizierungen nach einem gemeinsamen Konzept und festgelegten Standards.

Bei der Teilqualifizierung wird der anerkannte Ausbildungsberuf Berufskraftfahrer/in, in folgende Module aufgegliedert:

Modul 1 - Fachkraft für Güterbeförderung

Modul 2 - Fachkraft für Fahrzeugvorbereitung und Wartung

Modul 3 - Fachkraft für Personenbeförderung

Modul 4 - Fachkraft für speziellen Gütertransport

Modul 5 - Fachkraft für Personenbeförderung mit Kraftomnibussen im Linienverkehr

Modul 6 - Fachkraft für Transportdienstleistungen

Zum Abschluss jedes TQ-Moduls absolvieren Sie eine individuelle Kompetenzfeststellung mit einer praktischen und theoretischen Prüfung vor dem Prüfungsausschuss der bbw Gruppe.

Die Kompetenzfeststellung ist durch die bundeseinheitliche Prüfungsordnung der Arbeitsgemeinschaft der Bildungswerke der deutschen Wirtschaft ADBW e.V. festgelegt und regelt die Struktur und die Arbeitsweise des von der bbw Gruppe einzusetzenden unabhängigen Prüfungsausschusses.

Bei erfolgreicher Prüfung erhalten Sie nach jedem Modul ein Zertifikat inklusive Kompetenzfeststellungsergebnis, das im Rahmen der ARBEITGEBERINITIATIVE TEILQUALIFIZIERUNG bundesweit anerkannt ist. Nach erfolgreichem Abschluss aller Module können Sie sich zur Externenprüfung bei der zuständigen Kammer anmelden.

Unter www.nachqualifizierung.de finden Sie das Gesamtangebot der ARBEITGEBERINITIATIVE TEILQUALIFIZIERUNG.

Die Berufsanschlussfähige Teilqualifizierung beinhaltet theoretische und praktische Kenntnisvermittlung. Die Ausbildung findet in Vollzeit statt und enthält individuelle Termine für die Fahrübungen zur Erlangung der Berechtigungen.

Arbeitssuchende/Arbeitslose, Beschäftigte, nicht formal Qualifizierte

Die Teilqualifizierung richtet sich an Arbeitsuchende, die keinen oder einen fachfremden Berufsabschluss haben sowie an geringqualifizierte Beschäftigte in Unternehmen, die sich weiter qualifizieren möchten und einen anerkannten Berufsabschluss anstreben.

Folgende Voraussetzungen müssen Sie für die Teilqualifizierung mitbringen:

  • das Vorliegen des Führerscheins Klasse B,
  • Nachweis des Sehtests nach § 12 Abs. 6 FeV,
  • Nachweis der Durchführung einer ärztlichen Eignungsuntersuchung nach § 11 Abs. 9 FeV,
  • Bereitschaft zur Arbeit im Fernverkehr.
Ihre Eignung prüfen wir gemeinsam mit Ihnen in einem persönlichen Beratungsgespräch.

  • Agentur für Arbeit und Jobcenter (Bildungsgutschein für Empfänger von Arbeitslosengeld I und II)
  • Berufsgenossenschaften
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Rententräger
  • Selbstzahler
  • Das Förderprogramm WeGebAU

Betriebliche Qualifizierungsphase bei Betrieben in der Region (min. 6 Wochen)

Handouts, Skripte, Lehrbücher

Die Maßnahme wird gefördert über die Agenturen für Arbeit und Jobcenter mittels Bildungsgutschein oder für Mitarbeiter in Unternehmen über das Programm WeGebAU. Des Weiteren ist eine Förderung über Rentenversicherungsträger, Bundeswehr oder Privatzahler möglich.

Der Verband Verkehr und Logistik Berlin und Brandenburg e. V. und die Fuhrgewerbeinnung Berlin-Brandenburg e. V. begleiten diese Teilqualifizierung und stellen die Schnittstelle zu den Unternehmen der Transport- und Logistikbranche dar.