Fortbildung/Qualifizierung

Vawu - Vorbereitung auf Ausbildung, Weiterbildung , Umschulung für geflüchtete Menschen

Dauer: 6 Monate

Abschluss: bbw Teilnahmebescheinigung,

Standort: Mitte

Unterrichtsform: Teilzeit

Kundengruppe: Arbeitsuchende, Migranten,

Berufsbereiche: Integration + Deutschkurse ,

Termine:

Unterrichtszeiten:

Informationen

Die Maßnahme besteht aus einem theoretischen Teil Kenntnisvermittlung und einer Praxisphase. Im Theorieteil werden sowohl fachliche (schul- und berufsbezogene) Kenntnisse vermittelt als auch soziale Kompetenzen entwickelt bzw. gestärkt.

Die praktische Erprobung dient der weiteren Abklärung der Eignung im angestrebten Beruf. Des Weiteren soll die Erprobung der Aneignung und Stabilisierung erster spezifischer Inhalte und Kenntnisse des Berufes ermöglichen, Mobilität und Flexibilität erweitern, das Selbstmanagement stärken und Vermittlungshemmnisse abbauen. Das Praktikum dient weiterhin der Festigung des erworbenen berufsbezogenen Sprachschatzes. Die Wahl des Unternehmens hängt von dem angestrebten Beruf ab. Zu beachten sind auch die bisher erworbenen Kenntnisse, die sozialen Kompetenzen sowie die persönlichen bzw. familiären Gegebenheiten (Absicherung der Kinderbetreuung, Fahrweg zum Praktikumsbetrieb).

Zielsetzung:
Der Erwerb von Deutschkenntnissen ist für die Menschen mit Migrationshintergrund der Schlüssel zur beruflichen Integration. Die Maßnahme dient u.a. dazu, bestehende Sprachblockaden abzubauen und eine positive Einstellung hinsichtlich der eigenen Berufssituation zu entwickeln. Durch das Bewusstwerden der eigenen Ressourcen sollen die Arbeitsmotivation und die Eigeninitiative gestärkt werden.
Ziel der Qualifizierung ist es, den Teilnehmenden durch die Vermittlung von sprachlichen, fachlichen und sozialen Kompetenzen eine Orientierung für den beruflichen Neueinstieg zu geben sowie die Sprachkompetenz deutlich zu erhöhen. Nach den individuellen Voraussetzungen, Fähigkeiten und Erfahrungen werden berufliche Perspektiven erarbeitet und aufgezeigt. Im Sinne einer Bildungskette sollen die Teilnehmenden im Anschluss in eine Umschulung (zum Beispiel Verkäufer/-in) einmünden und somit einen anerkannten Berufsabschluss erwerben.

Verbesserung der sprachlichen und beruflichen Kompetenzen.
Abbau von bestehenden Sprachblockaden.
Vertiefte Berufsorientierung, Informationskompetenz und Entwicklung von beruflichen Perspektiven.

Der Ablauf sieht folgende Kenntnisvermittlung vor:
Kenntnisvermittlung 600 UE
1. Fortsetzung der Alphabetisierung 384 UE
2. Anforderungen und Bedingungen in verschiedenen Branchen an die Mitarbeiter 18 UE
3. Kompetenzanalyse/ Berufliche Orientierung 30 UE
4. Arbeits- und Lernmethodik 24 UE
5. Auffrischung/Aktivierung Schulwissen 48 UE
6. IT-Grundlagen 54 UE
7. Bewerbungstraining 24 UE
8. Gesundheitsprävention zur ganzheitlichen Aktivierung 18 UE

Praktische Erprobung 120 UE

Gesamt 720 UE

Migranten/Flüchtlinge mit Aufenthaltstitel

Berechtigung/Zuweisung durch eine entsprechende Behörde (Jobcenter)
Förderung durch die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen.

4-wöchiges Praktikum innerhalb der Laufzeit

Die bbw stellt den Teilnehmern/-innen folgende Materialien zur Verfügung:

  • Skripte, Handouts und Kopien
  • ggf. diverse Bücher
  • USB-Stick
  • Übungsmaterialien

Förderung durch die Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen.