18.01.2017

Von 0 auf 10 - ab sofort DeuFöV-Kurse im Land Brandenburg

Berufsbezogene Sprachförderung für Migranten findet jetzt auch außerhalb von Berlin an 10 Brandenburger bbw Standorten statt.

Ab sofort findet berufsbezogene Sprachförderung im direkten Anschluss an die Integrationskurse bei uns auch im Land Brandenburg statt - und das gleich an 10 Standorten. Das DeuFöV wird als Förderprogramm nach und nach die bisherigen ESF-BAMF-Kurse ersetzen, die wir bis jetzt nur in Berlin im Angebot hatten. Hier haben wir in den vergangenen Jahren umfangreiche Erfahrungen gesammelt und konnten, da es auch im neuen Förderprogramm ausschließlich um Sprachkenntnisse für die berufliche Integration geht, vor allem mit unserer Wirtschaftsnähe punkten. Mit den neuen 10 Standorten ist das bbw nun also als direkte Anlaufstelle für Migrantinnen und Migranten, die ihre Deutschkenntnisse auf Branchen und ihren Beruf bezogen verbessern wollen, auch im Land Brandenburg bestens aufgestellt.

Damit können unsere Integrationskursteilnehmer, die das B1-Niveau schon geschafft haben, gleich am Ball bleiben und ihre Deutschkenntnisse für ihren Berufsstart erweitern. Eine berufsbezogene Sprachförderung ist eine wichtige Voraussetzung, um am Arbeitsplatz besser kommunizieren zu können. Sie versetzt die Zuwanderer in die Lage, ihre künftigen Kollegen und deren branchentypische und berufstypische Fachsprache besser zu verstehen und so unkomplizierter in den Arbeitsalltag hineinzufinden.

Wir starten schon in Kürze mit Kursen, die auf B2-Abschlüsse vorbereiten. Und zwar an den Standorten der bbw Akademie in:


Wer einen B1-Abschluss hat, kann sich jetzt schon anmelden.

Mehr Informationen zum Förderprogramm der DeuFöV-Sprachkurse gibt es auch hier.
http://www.bamf.de/DE/Willkommen/DeutschLernen/DeutschBeruf/Bundesprogramm-45a/bundesprogramm-45a-node.html

Zurück