27.04.2017

Zehn Jahre bbw Hochschule: Festakt im Berliner Estrel mit dem Regierenden Bürgermeister

Der Regierende Bürgermeister kam und gratulierte - der bbw Hochschule und ihren Absolventen zu deren Examen.

Mit einem großen Festakt feierte die bbw Hochschule am 25. April 2017 im Berliner "Estrel" ihren zehnten Geburtstag: Mit dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, als prominentem Festredner und Gratulant, mit 300 Gästen aus Wirtschaft, Politik und Bildung, mit knapp 60 frischen Absolventen mit Hüten und Talaren, mit Showprogramm von den "Angel Strings", Video, Reden, Buddybär-Enthüllung, Zeugnisübergabe an die jüngsten Absolventen und natürlich vielen Glückwünschen, Blumen, Geschenken und traditionellem Hutwurffoto auf der Bühne.

Denn, zehn Jahre bbw Hochschule - das sind viele gute Gründe zu feiern. Einer davon ist: Die bbw Hochschule konnte sich in den zehn Jahren ihres Bestehens in Berlin, an einem der größten Wissenschaftsstandorte Europas - mit einer Vielzahl von traditionsreichen und namhaften Hochschulen und Forschungseinrichtungen - als Hochschule der Wirtschaft für die Wirtschaft etablieren. Sie ist mit rund 1.200 Studierenden schon seit einigen Jahren die größte private, staatlich anerkannte Hochschule in Berlin-Brandenburg mit Wurzeln und Stammsitz in der Hauptstadtregion. Und sie verfügt über drei von allen Hochschulen sehr begehrte Qualitätssiegel, auf die sie sehr stolz ist: Sie ist systemakkreditiert, durch die FIBAA, sie ist durch den Wissenschaftsrat reakkreditiert und durch den Berliner Senat staatlich anerkannt. Aktuell studieren rund 1.200 Studierende in zwölf Bachelor- und Master-Studiengängen mit branchenspezifischen Spezialisierungen und Wahlbereichen, etwas genauso viele Absolventen gibt es inzwischen auch, die mehrheitlich als Fach- und Führungskräfte ihren Berufseinstieg gefunden haben und seitdem die Wirtschaft der Region verstärken.

Um das zu schaffen, brauchte die bbw Hochschule die richtigen Ideen zur richtigen Zeit, Mut, Durchhaltevermögen, starke Partner und Förderer, die neben den Hochschullehrer/-innen und Hochschulmitarbeiter/-innen Gäste der Veranstaltung waren. So befanden sich unter den rund 300 Gästen, z.B. der Gründungsrektor der bbw Hochschule, Prof. Dr.-Ing. Gerhard Hörber und der Präsident der HTW, unserer Kooperationshochschule aus der Gründungszeit, Prof. Dr. Klaus Semlinger, der Hauptgeschäftsführer der Unternehmensverbände Berlin-Brandenburg, Christian Amsinck, der gleichzeitig der Vorsitzende des Hochschulkuratoriums ist und die Eröffnungsrede hielt oder Mitbegründer der Hochschule, Dr. Andreas Forner, der wie Kerstin Kehl, Geschäftsführer der Trägergesellschaft bbw Akademie ist. Daneben konnte die bbw Hochschule den Botschaftsrat für Bildung, Wissenschaft und Technik Rosinov von der Botschaft der Russischen Föderation und eine ganze Reihe von Beiratsmitgliedern und Vertretern von Kooperationsunternehmen und Hochschulen unter ihren Gästen begrüßen.

Ihnen allen galt der besondere Dank des Rektors, Prof. Dr.-Ing. Gebhard Hafer, denn sie haben dazu beigetragen, dass aus einer Idee eine zukunftsfähige Hochschule werden konnte. Er machte in seiner kurzen Ansprache auch deutlich, worauf die Hochschule in Zukunft setzen wird und unterstrich damit, was die Hochschulleitung am selben Tag auch in einem Tagesspiegel-Interview verkündet hatte, welches alle Gäste des Festakts vor Beginn auf ihren Plätzen vorgefunden hatten: Die bbw Hochschule habe in den vergangenen zehn Jahren eine gute Basis für die Zukunft geschaffen. Die Ideen der Gründer seien erfolgreich umgesetzt, wichtige strategische Partnerschaften geschlossen. Nun stehe sie, wie alle anderen Hochschulen und Unternehmen vor großen Herausforderungen, die bewältigt werden müssen, um im Wettbewerb zu bestehen. Die bbw Hochschule bleibe eine regionale Hochschule der Wirtschaft, die sich vorrangig an der regionalen Wirtschaft orientiert und ihr Profil an deren Wachstumsbrachen und Entwicklungsclustern schärft. "Zusätzlich wird sie sich aber stärker international ausrichten", sagte Prof. Hafer. Für dieses Vorhaben sei die bbw Hochschule aber mit Studierenden aus 42 Nationen, mit den ersten englischsprachigen Studiengängen wie dem Master "Management of Creative Industries" und "International Technology Transfer Management", einem International Office, fremdsprachlichen Weiterbildungen für Hochschulmitarbeiter, einem international besetzten Forschungsteam u.a. bereits auf gutem Weg.
Eine junge internationale Studierende war es auch, die gemeinsam mit einer Hochschulmitarbeiterin den Designwettbewerb für ein ganz neues Hochschulaccessoire gewonnen hat. Beide durfen den bbw Hochschul-Buddy-Bären enthüllen, der ab sofort in den Farben von bbw und Hochschule - dunkelgrün und taubenblau und bemalt mit Berliner und Wissenschaftssymbolen im Foyer der bbw Hochschule stehen soll.

Ein Höhepunkt des Festakts war die Verabschiedung der jüngsten Absolventen der bbw Hochschule. Denn auch ihre Verabschiedung ins Berufsleben oder weiterführende Studiengänge stand, begleitet von guten Ratschlägen und Glückwünschen, auf der Tagesordnung. Knapp 80 von inzwischen insgesamt ca. 1.200 erhielten hier die Bachelor-Urkunden und Examenszeugnisse. Die meisten Absolventen hatten wie zuletzt häufig in Vollzeit Wirtschaftswissenschaften mit allen angebotenen Spezialisierungen studiert. Daneben standen Bachelor der Wirtschaftskommunikation, Wirtschaftsingenieure für Logistik und Supply Chain Management, aber auch Ingenieure für Maschinenbau mit Mechatronik bzw. Elektrotechnik für Leit- und Sicherungstechnik auf der Bühne.

Wie bei jeder Examensfeier wurden auch dieses Mal die Studiengangs- und Jahrgangsbesten geehrt. Als Jahrgangsbeste erhielt Frau Lisa Schlegelmilch (Absolventin der Wirtschaftskommunikation) die Glückwünsche von Hochschulleitung und Regierendem Bürgermeister. Als Studiengangsbeste der Ingenieurwissenschaften Maschinenbau mit Mechatronik hat Frau Fataneh Klinger ein hervorragendes Examen abgelegt. Das beste Zeugnis im Studiengang Wirtschaftsingenieurwissenschaften mit der Spezialisierung Logisitk und Supply Chain Management erhielt Herr Christopher Drywa. Bei den Wirtschaftswissenschaften / Wirtschaftskommunikation hat Frau Katharina Engler als Beste in ihrem Studiengang abgeschlossen.

Den Dank an die Hochschulleitung, die Professoren und Hochschulmitarbeiter für eine spannende Studienzeit überbrachte stellvertretend für alle Absolventen Herr Derek Rogusch, der erfolgreich Wirtschaftswissenschaften mit der Spezialisierung Handelsmanagement studiert hatte.

Am Ende rief die Moderatorin Susanne Schöne alle noch einmal für ein Foto mit dem Bürgermeister und dem Kuratoriumsvorsitzenden auf die Bühne, zur Erinnerung an diesen wichtigen Tag für die bbw Hochschule und für die ehemaligen Studierenden, die an diesem Tag einen wichtiges Ziel in ihrem bisherigen Leben - den ersten Studienabschluss - erreicht haben.

Mehr Infos s. Pressemitteilung: http://www.bbw-hochschule.de/Zehn_Jahre_bbw_Hochschule_Es_gibt_viele_Gr%C3%BCnde_zu_feiern.html

Einen ersten Eindruck von der 10-Jahres-Feier gibt es hier: https://youtu.be/NykLdes3rXA

Zurück