Seminare

Arbeitszeugnisse formulieren und analysieren

Dauer: 1 Tag à 8 Stunden

Abschluss: bbw Teilnahmebescheinigung,

Standort: Charlottenburg, Haus der Wirtschaft

Seminar-Nr.: 2192

Unterrichtsform: Seminar

Kundengruppe: Berufstätige, Unternehmen,

Berufsbereiche: Büro + Verwaltung , Management + Organisation , Personal + Softskills ,

Gebühr: 340,00 €

Termine:

Unterrichtszeiten:

Angebot als PDF Drucken Auf den Merkzettel * = Die Leistung ist gemäß § 4 Nr. 21 a) bb)
UStG von der Umsatzsteuer befreit.

Informationen

Die eigenen Mitarbeiter erwarten professionell formulierte Zwischen- und Endzeugnisse, die der Individualität des Mitarbeiters und den arbeitsrechtlichen Erfordernissen entsprechen. Auch bei der Auswertung von Bewerbungsunterlagen kommt es darauf an, die Arbeitszeugnisse richtig zu interpretieren, um eine teure Fehlentscheidung bei der Einstellung zu vermeiden. In beiden Punkten Sicherheit zu erlangen, ist Ziel des Seminars.

Arbeitszeugnisse müssen der Wahrheit entsprechen. Gleichzeitig müssen sie wohlwollend sein, um das Fortkommen eines Mitarbeiters nicht unnötig zu erschweren. Personalverantwortliche stecken also in einer Zwickmühle. Das Verfassen eines Arbeitszeugnisses ist eine Gratwanderung, die Feingefühl und Gespür für die richtigen Formulierungen verlangt, denn es wird von Dritten gelesen und gilt daher stets auch als Visitenkarte des ausstellenden Unternehmens.

Ihr Nutzen:
Die Teilnehmer vertiefen ihr Verständnis und lernen die Rechtsansprüche und möglichen rechtlichen Folgen kennen. Auf Wunsch können auch eigene Zeugnisse zu Übungszwecken decodiert werden.

Die Seminarinhalte im Einzelnen:

  • Sinn und Zweck von Arbeitszeugnissen
  • Die Stellenbeschreibung als Ausgangspunkt
  • Zeugnisarten, Ausstellungszeitpunkt und Erfüllung
  • Aufbau und Inhalt eines Arbeitszeugnisses
  • Besonderheiten in der Formulierung
  • Ausgewählte Veröffentlichungen und aktuelle Rechtsprechung
  • Musterzeugnisse und Formulierungshilfen

Mitarbeiter der Personalabteilung, Sachbearbeiter, Sekretärinnen, die für die Personalverwaltung zuständig sind

Unterlagen, Mittagessen und Getränke