Teilqualifizierung

Fachkraft für Güterbewegung und Arbeitsschutz

Modul 1 der berufsanschlussfähigen Teilqualifizierung zum/ zur Fachlageristen/-in

Dauer: 3 Monate

Abschluss: bbw Teilnahmebescheinigung,

Standort: Karlshorst

Unterrichtsform: Selbststudium/ E-learning/ Blended Learning

Kundengruppe: Arbeitsuchende, Berufstätige, Unternehmen, Migranten, Rehabilitanden,

Berufsbereiche: Spedition + Lager + Logistik ,

Termine:

Unterrichtszeiten:

Informationen

  1. Einführung in das Berufsfeld und Vermittlung von Grundlagenwissen
  2. Umweltschutz und rechtliche Grundlagen
  3. Güter im Betrieb transportieren
  4. Beförderungsnachweis zum Führen eines Flurförderfahrzeugs
  5. Erfolgsunterstützung, Kompetenzfeststellung

Weitere Informationen zu diesem Beruf.

Zum Abschluss jedes TQ-Moduls absolvieren Sie eine individuelle Kompetenzfeststellung mit einer praktischen und theoretischen Prüfung. Nach erfolgreicher Prüfung erhalten Sie ein Zertifikat inklusive Kompetenzfeststellungsergebnis, das im Rahmen der ARBEITGEBERINITIATIVE TEILQUALIFIZIERUNG bundesweit anerkannt ist.

Nach erfolgreichem Abschluss aller Module können Sie sich zur Externenprüfung anmelden und Ihren Abschluss als Fachlagerist machen.

Sie können innerhalb kurzer Zeit die Qualifizierung erlangen, die Sie im beruf benötigen. Durch die einzelnen Module können Sie schnell genau dort eingesetzt werden, wo Sie gebraucht werden. Nach Abschluss aller Module können Sie zusätzlich die Prüfung zum/ zur Fachlageristen/-in ablegen.

Der Unterricht findet über eine Konferenzschaltung via Internet nach der Methode Blended Learning statt. Die Schulungsteilnehmer melden sich am Standort im virtuellen Klassenzimmer über die Schulungscloud an. Sie werden dann online von einem Trainer unterrichtet.

Die Teilqualifizierung richtet sich an Arbeitssuchende, die keinen oder einen fachfremden Berufsabschluss haben sowie an geringqualifizierte Beschäftigte in Unternehmen, die sich gern weiter qualifizieren möchten und einen anerkannten Berufsabschluss anstreben.

  • ausreichendes Sprachniveau (mindestens B1)
  • hohe Lernmotivation
  • technisches und kaufmännisches Grundverständnis
  • Interesse an einer Arbeitsaufnahme im Lagerbereich

  • Agentur für Arbeit und Jobcenter (Bildungsgutschein für Empfänger von Arbeitslosengeld I und II)
  • Rententräger
  • Selbstzahler
  • Das Förderprogramm WeGebAU

In die Teilqualifizierung ist ein Praktikum von ca. 3 Wochen integriert.

Die Teilqualifizierung ist AZAV zertifiziert. Mit einem Bildungsgutschein können Sie als Arbeitssuchender von folgenden Kostenträgern gefördert werden:

  • Agentur für Arbeit oder Jobcenter
  • Rentenversicherungsträger

Arbeitsgeber und beschäftigte Arbeitnehmer können über das Programm WeGeBau der Agentur für Arbeit ebenfalls gefördert werden.