24.06.2017

Tag der offenen Tür in der bbw Hochschule

Hier gab's Informationen zu allen Studiengängen und, wer wollte, konnte seine künftigen Professoren kennen lernen.

Wie immer gut vorbereitet auf die vielen Fragen von Abiturienten und Berufstätigen, die am kommenden 1. September oder 1. Oktober ein Studium an der bbw Hochschule beginnen wollen, präsentierte sich die bbw Hochschule am Samstag, d. 24. Juni 2017, bei ihrem Tag der offenen Tür. So fanden vor allem in den unteren drei Etagen der Hochschule in der Leibnizstraße nahezu stündlich diverse Informationsrunden statt, bei denen Studierende und Professoren ihre Studiengänge vorstellten. Große Nachfrage gab es dieses Mal beim dualen Studiengang der Elektrotechnik/Elektronik, den die bbw Hochschule für die Deutsche Bahn, BVG, Signon und weitere Unternehmenspartner anbietet. Hier kamen sogar Firmenvertreter z.B. von Ingenieurbüros, um sich über die Möglichkeiten zu informieren, in das bestehende Studienangebot einzusteigen.

Wie die meisten anderen Professoren, waren auch zwei der drei Professoren unserer neuen Hochschulwerbe-Kampangen, Prof. Dr. Behrmann und Prof. Dr. Lucht, vor Ort. Wer wollte, konnte sie kennen lernen und sich von ihnen beraten lassen. Diese Gelegenheit nutzten dann auch einige Interessenten an den wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor-Studiengängen - z.B. mit der Spezialisierung Immobilienmanagement und Wirtschaftskommunikation oder den Master-Studiengängen Real Estate Project Management bzw. Management of Creative Industries.
Viele junge Studieninteressenten für ein Vollzeitstudium kamen mit ihren Eltern, Interessenten an einem berufsbegleitenden Studium mit Partnern oder Familie, die sich wie die Studieninteressenten in den Seminarräumen und Labors umsehen wollten, auch im Verwaltungsbereich vorbeischauten, sich in der Studierendenkanzlei nach der Anerkennung von Berufs- und Weiterbildungsabschlüssen erkundigten und am Ende, trotz fehlender Sonne, auf der Dachterrasse der Hochschule in der 7. Etage am Buffet eine Pause einlegten oder ihren Rundgang beendeten. Dort standen wie immer Suppe, Teigtaschen und allerlei Snacks und Getränke für die Besucher bereit.
Wie in den Jahren zuvor, kamen die meisten Studieninteressenten aus Berlin, aber einige der Besucher waren auch extra zum Tag der offenen Tür unserer Hochschule aus den umliegenden Bundesländern angereist. Für sie waren die zentrale Lage der Hochschule mit ihrer Nähe zu Hauptbahnhof und Bahnhof Zoo sowie die gute Verkehrsanbindung mit öffentlichen Verkehrsmitteln fast ebenso wichtige Entscheidungskriterien für die Hochschule wie ihre zentrale Studienorganisation, die auf ein Studium in der Regelstudienzeit ausgelegt ist, Gruppengrößen von 15 - 30 Studierenden und damit keine überfüllten Hörsäle, die besondere Praxisnähe des Studiums mit zwei Praktika, diversen Exkursionen zu Wirtschaftspartnern und interessanten Unternehmen der Region sowie die guten Berufsperspektiven der Absolventen. Wen das Konzept der bbw Hochschule als Hochschule der Wirtschaft für die Wirtschaft überzeugt hat, ließ direkt die Anmeldeunterlagen da oder ließ sich einen Platz im gewählten Studiengang reservieren.
Für eine Anmeldung zum Wintersemesterstart beginnt jetzt in der Studierendenkanzlei die Hochsaison. Deshalb sollten jetzt Beratungstermine vereinbart, alle Unterlagen zusammengestellt und bei Bedarf gern auch Besuchstermine und Schnuppervorlesungen vereinbart werden. Alle Studienplatzberwerbungen sollten für ein berufsbegleitendes Studium bis spätestens Mitte August in der Studierendenkanzlei eingetroffen sein, für das Vollzeitstudium bis Mitte September. Anmeldeunterlagen können von der Webseite der bbw Hochschule heruntergeladen werden. Hier erfahren Interessierte auch alles Nähere über Einbindung der bbw Hochschule in das Bildungswerk der Wirtschaft in Berlin und Brandenburg an der Seite der Unternehmensverbände, die Studienorganisation, ihre Studienangebote und die Kontaktdaten der gewünschten Ansprechpartner: www.bbw-hochschule.de


Zurück