02.07.2018

Neue Perspektiven für Berufseinsteiger aus Europa

Vamos a Berlin! 18 junge Spanier/-innen sind hier zum Berufspraktikum.

Zum fünften Mal in Folge startet das Transnationale Mobilitätsprojekt dieses Mal mit 18 qualifizierten und hoch motivierten Spanierinnen und Spaniern, zwischen 22-29 Jahren, um sie bei ihrem Berufsstart in ihrer Heimat zu unterstützen und neue Perspektiven aufzuzeigen.

Aufgrund der sehr hohen Jugendarbeitslosigkeit in Spanien finanzieren die Bezirksregierung Valladolid und der Arbeitgeberverband der Region CVE arbeitslosen jungen Fachkräften, die trotz Ausbildungs- oder Studienabschluss keine Anstellung finden, ein Berufsstartpraktikum in Deutschland. Die bbw Akademie, als deutscher Kooperationspartner, sucht mit ihrem Netzwerk an Berliner und Brandenburger Unternehmen, für die spanischen Jugendlichen passende Praktikumsplätze, die ihnen den Berufseinstieg in Spanien erleichtern sollen - denn ein deutsches Unternehmen als Referenz gilt immer noch als echter Katalysator für die eigene Karriere.

Die gelernten BWLer, Lehrer, Biologen, Architekten, Landwirte, Bauingenieure und Touristikexperten sind in ihrem Heimatland Spanien bereits mit der Teilnahme an einem Intensivdeutschkurs sprachlich und sozio-kulturell auf ihren zweimonatigen Aufenthalt in Deutschland vorbereitet worden und werden auch in ihrer ersten Woche in Berlin einen Deutschkurs an der bbw Akademie absolvieren. Eduardo San Martín Jiménez, gelernter Architekt, möchte vor allem "andere Felder im Immobilienwesen kennenlernen" und seine Deutschkenntnisse verbessern. Er startet am 10. Juli 2018 sein Praktikum bei der Optimus Hausverwaltung. Auch Raquel Pedrejon geht es darum, eine neue Fremdsprache zu erlernen, sie möchte aber auch während ihres Praktikums im Medienunternehmen pressrelations GmbH "ihre eigenen Fähigkeiten verbessern und erweitern", um zum Einen den eigenen Horizont zu erweitern und später einen Job in ihrer Heimat zu finden.

Begrüßt wurden die jungen Spanierinnen und Spanier von unserem Projektmanager Jens Fröbel und Andrea Zillgen, Arbeitgeberverband Valldolid (CVE), die ihnen alle nötigen Informationen über ihre Zeit in Berlin bereitstellten. Auch Vertreter der Spanischen Botschaft in Berlin, der Abteilung für Arbeit und Soziales, Gloria Álvarez und Ricardo Fernández, nahmen an der Vorstellungsrunde teil und unterhielten sich beim anschließenden Barbecue und sonnigem Wetter angeregt mit den jungen Praktikumsteilnehmern, um ihnen vielleicht auch den ein oder anderen Tipp für die Zukunft mit auf den Weg zu geben.

Wir wünschen ihnen viel Erfolg während ihres Praktikums und auch eine spannende Zeit in der deutschen Hauptstadt.


Impressionen

Zurück