Teilqualifizierung

Zertifizierungsnummer: 2017M101706-10001

Teilqualifizierung im Beruf Kaufmann/-frau für Büromanagement - TQ Modul 2 Rechnungswesen

digital

Dauer: 480 Unterrichtseinheiten zzgl. min. 160 Stunden betriebliche Qualifizierungsphase

Abschluss: Abschlusszeugnis, bbw Zertifikat,

Standort: Charlottenburg, Haus der Wirtschaft

Unterrichtsform: Selbststudium/ E-learning/ Blended Learning

Kundengruppe: Berufstätige, Arbeitsuchende, Ältere, Migranten, Unternehmen, Soldaten, Rehabilitanden,

Berufsbereiche: Büro + Verwaltung , Rechnungswesen + Steuern + Controlling ,

Termine:

Unterrichtszeiten:

  • 04.11.2019 - 24.04.2020 Vollzeit: Montag, Dienstag von 08.00 bis 16:00, Mittwoch, Donnerstag 08:00 bis 15:15 Uhr, Freitag 08:00 bis 13:00 Uhr Maßnahme-Nr: 955/352/18 Kontaktanfrage
    Wir Starten Plätze verfügbar

Informationen

Das Gütesiegel "Eine TQ besser!" der ARBEITGEBERINITIATIVE TEILQUALIFIZIERUNG, ein Zusammenschluss deutscher Arbeitgeberverbände und der verbandsnahen Bildungsträger, garantiert Ihnen eine bundeseinheitliche Durchführung von Teilqualifizierungen nach einem gemeinsamen Konzept und festgelegten Standards.

Bei der Teilqualifizierung wird der anerkannte Ausbildungsberuf Kaufmann/-frau für Büromanagement, in folgende Module aufgegliedert:

Modul 1 - Informationsverarbeitung

Modul 2 - Rechnungswesen

Modul 3 - Büroorganisation

Modul 4 - Auftragsbearbeitung

Modul 5 - Beschaffung

Modul 6 - Personalwirtschaft


Individuelle Kompetenzfeststellung und Prüfungsregularien

Zum Abschluss jedes TQ-Moduls absolvieren Sie eine individuelle Kompetenzfeststellung mit einer praktischen und theoretischen Prüfung vor dem Prüfungsausschuss der bbw-Gruppe.

Die Kompetenzfeststellung ist durch die bundeseinheitliche Prüfungsordnung der Arbeitsgemeinschaft der Bildungswerke der deutschen Wirtschaft ADBW e.V. festgelegt und regelt die Struktur und die Arbeitsweise des von der bbw-Gruppe einzusetzenden unabhängigen Prüfungsausschusses.

Bei erfolgreicher Kompetenzfeststellung erhalten Sie nach jedem Modul ein Zertifikat inklusive Kompetenzfeststellungsergebnis, das im Rahmen der ARBEITGEBERINITIATIVE TEILQUALIFIZIERUNG bundesweit anerkannt ist. Nach erfolgreichem Abschluss aller Module können Sie sich zur Externenprüfung bei der zuständigen Kammer anmelden.

Unter www.nachqualifizierung.de finden Sie das Gesamtangebot der ARBEITGEBERINITIATIVE TEILQUALIFIZIERUNG.


Inhalte Modul 2 - Rechnungswesen

  • kaufmännische Steuerung (40 UE)
  • Finanzbuchhaltung (140 UE)
  • Kosten-und-Leistungsrechnung (70 UE)
  • Controlling (40 UE)
  • laufende Buchführung (100 UE)
  • betriebliche Kalkulation (40 UE)
  • betriebliche Auswertungen (20 UE)
  • Erfolgsunterstützung, Kompetenzfeststellung praktisch und theoretisch (30 UE)


Betriebliche Qualifizierungsphase bei Betrieben in der Region (min. 160 Stunden)

Weitere Informationen zu diesem Beruf.

Jedes Modul der Teilqualifizierung endet mit einer Kompetenzfeststellung durch den Kompetenzfeststellungsausschuss. Nach erfolgreicher Kompetenzfeststellung wird ein Zertifikat mit dem Gütesiegel "Eine TQ besser!" ausgestellt. Das Vorliegen aller Modulabschlüsse ermöglicht Ihnen die Teilnahme an der externen Kammerprüfung und führt zu einem anerkannten Berufsabschluss.

Im Vordergrund der Teilqualifizierung steht die theoretische Ausbildung mit 480 Unterrichtseinheiten im Rechnungswesen.
Anschließend werden die berufstheoretischen Kenntnisse in einer betrieblichen Qualifizierungsphase mit max. 200 Stunden angewendet, die auch am künftigen Arbeitsplatz stattfinden kann.

Der Unterricht findet über eine Konferenzschaltung via Internet nach der Methodik Blended Learning statt. Die Schulungsteilnehmer melden sich am Standort im virtuellen Klassenzimmer über die Schulungscloud an. Sie werden online von einem Dozenten unterrichtet. Zusätzlich unterstützen geschulte Lernprozessbegleiter die Teilnehmer und stehen bei fachlichen Fragen persönlich vor Ort zur Verfügung.

Die Teilqualifizierung richtet sich an Arbeitssuchende, die keinen oder einen fachfremden Berufsabschluss haben sowie an geringqualifizierte Beschäftigte in Unternehmen, die sich weiter qualifizieren möchten und einen anerkannten Berufsabschluss anstreben.

Folgende Voraussetzungen müssen Sie für die Teilqualifizierung mitbringen:

  • ausreichendes Sprachniveau (min. B1),
  • hohe Lernmotivation und Konzentrationsfähigkeit,
  • Grundkenntnisse bzw. Grundverständnis im kaufmännischen Bereich

Ihre Eignung prüfen wir gemeinsam mit Ihnen in einem persönlichen Beratungsgespräch.

  • Agentur für Arbeit und Jobcenter (Bildungsgutschein für Empfänger von Arbeitslosengeld I und II)
  • Berufsgenossenschaften
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Rententräger
  • Das Förderprogramm WeGebAU

Die betriebliche Qualifizierungsphase (maximal 200 Zeitstunden) findet in den Bereichen Buchhaltung und Kalkulation statt. Hier werden die theoretischen Ausbildungsinhalte in der Praxis erprobt und angewendet und Sie lernen die betriebliche Praxis kennen.

Sie erhalten Bücher und entsprechendes Lehrmaterial (Handouts und Skripte), welche konkret auf die Ausbildung abgestimmt sind.