Berufsausbildung

Staatlich anerkannte Erzieherin, Erzieher, berufsbegleitend

Dauer: 6 Semester

Abschluss: Fachschule fĂŒr SozialpĂ€dagogik,

Standort: Karlshorst

Unterrichtsform: berufsbegleitend

Kundengruppe: BerufstÀtige, Jugendliche,

Berufsbereiche: Soziales ,

Termine:

Unterrichtszeiten:

  • 09.08.2021 - 17.07.2024 Kontaktanfrage Karlshorst Rheinpfalzallee 82
    10318 Berlin
    PlĂ€tze verfĂŒgbar

Informationen

Sie arbeiten in einer pÀdagogischen Einrichtung und möchten sich weiterqualifizieren? Oder haben Sie bereits einen Berufsabschluss in der Tasche und möchten jetzt im sozialen Bereich durchstarten? Bei uns können Sie Ihr Erzieher-Fachschulstudium berufsbegleitend in Teilzeit absolvieren!

Ziele des Erzieher-Fachschulstudiums, das berufsbegleitend belegt werden kann, sind die Aneignung von sozialpĂ€dagogischen Qualifikationen und das Auffinden und AusfĂŒllen der eigenen Rolle als Erzieherin / Erzieher. DarĂŒber hinaus erwerben unsere FachschĂŒlerInnen- je nach gewĂ€hlter Spezialisierungsrichtung - erweiterte Kenntnisse und FĂ€higkeiten in den Bereichen "Kindertagesbetreuung" oder "Kinder- und Jugendfreizeitarbeit". ZukĂŒnftige Erzieher und Erzieherinnen sollten nicht nur theoretische Lösungskonzepte entwickeln können; sie mĂŒssen in der Lage sein, diese auch in ihrer tĂ€glichen Arbeit in der Kita, im Schulhort oder in einer Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung umzusetzen.

Um dies zu erreichen, setzt unsere Fachschule fĂŒr SozialpĂ€dagogik von Anfang an auf eine enge Verbindung von Theorie und Praxis und einer alltagsnahen Ausbildung. Dabei findet die Impulsgebung, Vermittlung und ÜberprĂŒfung der notwendigen Kompetenzen zum einem in unseren Fachkabinetten (Lern-, Kreativ- und Musikwerkstatt) als auch vor Ort in den jeweiligen Praktikumseinrichtungen statt.

Inhalte des Erzieher-Fachschulstudiums, das berufsbegleitend absolviert wird, sind u.a.:

  • Die Vermittlung von Wissen ĂŒber unterschiedliche pĂ€dagogische AnsĂ€tze in der Kinder- und Jugendarbeit und dem "Wie" bei deren Umsetzung im jeweiligen Bildungs- und Erziehungsplan der Einrichtungen
  • Ein anwendungsbereites Repertoire an AktivitĂ€ten, Methoden, Spielen, BeschĂ€ftigungen, Geschichten, Liedern zu erlernen und auszuprobieren, welche die Erzieher /Erzieherinnen in der Praxis unmittelbar einsetzen können
  • Die Vermittlung und Entwicklung von Kenntnissen und Kompetenzen bezĂŒglich der Arbeit mit Unter-DreijĂ€hrigen und Schulkindern bzw. Jugendlichen
  • Die Entwicklung von Handlungskonzepten im Umgang mit verhaltensauffĂ€lligen oder gehandicapten Kindern und Jugendlichen
  • Die Ausarbeitung von Konzepten zur ansprechenden Gestaltung von Elternveranstaltungen und dem FĂŒhren von ElterngesprĂ€chen
  • Die Vermittlung von Wissen zum System der familienunterstĂŒtzenden Leistungen seitens der Kinder- und Jugendhilfe - damit sollen Erzieherinnen und Erzieher in die Lage versetzt werden, den Eltern angemessene Hilfsangebote unterbreiten zu können und so einen Beitrag zur systematischen Vernetzung der Kindertageseinrichtung mit anderen Institutionen zu leisten, also auch beispielsweise zum Aufbau eines Familienzentrums
  • Die Vermittlung fundierten Wissens ĂŒber neue Konzepte der PrimarpĂ€dagogik und des Anfangsunterrichts

Der Wahlpflichtunterricht ist fĂŒr das Erzieher-Fachschulstudium in Vollzeit von großer Bedeutung, indem er:

  1. das Kennenlernen von Methoden zur Förderung von Spracherwerb und Sprachentwicklung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund bei den Studierenden befördert
  2. das Verstehen von GeschlechterverhĂ€ltnis und sozialer Ungleichheit von Jungen und MĂ€dchen und die Entwicklung gemĂ€ĂŸ alterstypischer Handlungskonzepte befördert
  3. die musisch-gestalterische Arbeit bewusst und freudbetont plant
  4. eine ergebnisorientierte Elternarbeit - die Erziehungspartnerschaft von Eltern und Erziehern - zum Inhalt hat

Unsere Studierenden legen im Rahmen der vielfĂ€ltigen Themen fĂŒr Lernprojekte gemĂ€ĂŸ dem Rahmenlehrplan und der angebotenen Wahlpflichtkurse ihren Interessen entsprechend und in Absprache mit der jeweiligen Lehrkraft Schwerpunkte ihrer Erzieherausbildung fest. So ĂŒbernehmen die kĂŒnftigen Erzieherinnen und Erzieher Mit-Verantwortung fĂŒr ihre Ausbildung und agieren auf Augenhöhe mit den Lehrenden.

Weitere Informationen zu diesem Beruf.

Erreichen des Berufsabschlusses als Staatlich anerkannte Erzieherin bzw. Staatlich anerkannter Erzieher

Ihr Erfolg liegt uns am Herzen! Wir bieten Ihnen ein engagiertes Team aus Lehrenden und Schulverwaltung, engmaschige Betreuung, ein angenehmes und freundschaftliches Schulklima und eine super Bestehensquote.

Die ĂŒblichen Unterrichtszeiten sind Mittwoch und Donnerstag, jeweils 08.30 bis 16.15 Uhr, in unseren RĂ€umlichkeiten in Karlshorst.

Jugendliche mit artfremdem Berufsabschluss oder Personen mit BerufstÀtigkeit im sozialen Bereich

Wenn Sie sich fĂŒr ein Erzieher-Fachschulstudium berufsbegleitend interessieren, muss eine der folgenden Zugangsvoraussetzungen erfĂŒllt sein:

  • Mittlerer Schulabschluss und berufliche Vorbildung oder
  • Mittlerer Schulabschluss und eine mindestens vierjĂ€hrige BerufstĂ€tigkeit oder
  • Allgemeine Hochschulreife und ein achtwöchiges Praktikum im erzieherischen Bereich oder
  • Fachhochschulreife mit Schwerpunkt SozialpĂ€dagogik

  • Aufstiegs-BAföG (ehemals Meister-BAföG)
  • Bildungskredit
  • Senatsverwaltung von Berlin