Coaching - AVGS

Zertifizierungsnummer: 2017M100158- 10001

Job Aktiv - branchenspezifische Qualifizierung

In Umsetzung staatlicher Regelungen hat bbw den Präsenzunterricht für laufende Lehrveranstaltungen unterbrochen und setzt die Kurse dort, wo das möglich ist, in alternativen Formen (z.B. Online, E-Learning) fort.

Neue Maßnahmen und Projekte bleiben ausnahmslos in der Planung und werden mit ihren Beginnterminen auf den nächstmöglichen Zeitpunkt verlegt. Gern und unverändert können Sie sich dafür anmelden - wenn möglich telefonisch oder per E-Mail.

Wir sind für Sie erreichbar und halten Sie gern auf dem Laufenden.
Bleiben Sie gesund.

Ihr bbw Team.

Dauer: max. 320 U-Std./ Bereich

Abschluss: bbw Teilnahmebescheinigung, bbw Zertifikat,

Standort: Frankfurt (Oder)

Unterrichtsform: Vollzeit

Kundengruppe: Arbeitsuchende,

Berufsbereiche: Industrie + Handwerk + Technik ,

Termine:

Unterrichtszeiten:

Informationen

Die branchenspezifische Qualifizierung wird für die Fachbereiche Metall, Elektro und Holz angeboten und ermittelt praxisbezogen Fähig- und Fertigkeiten der Teilnehmer für den (Wieder-)Einstieg in den Arbeitsmarkt.

branchenspezifische Qualifizierung

- Fachbereich Metall -
max. 320 UE
- Fachbereich Elektrotechnik/Mechatronik -
max. 320 UE
- Fachbereich Holz -
max. 320 UE

Erkennen von konkreten Vermittlungshemmnissen und deren schrittweise Reduzierung.

  • Zuverlässigkeit
  • Unter- und Einordnung
  • Selbständigkeit
  • Auftreten / Benehmen
  • Qualifikationen
  • Grundfertigkeiten
  • Falsche Vorstellungen eigener Möglichkeiten
  • Feststellung handwerklicher Fähigkeiten und Fertigkeiten

Das Hauptziel des Projektes besteht in der Stabilisierung, Orientierung sowei der schrittweisen (Wieder-)Erlangung der Beschäftigungsfähigkeit von Teilnehmern mit unterschiedlichen Vermittlungshemmnissen, sowohl hinsichtlich ihrer sozialen Kompetenzen, als auch der Motivation zur Arbeitsaufnahme oder einer weiterführenden Qualifizierung.

Die Teilnehmer sind generell an einer Berufstätigkeit interessiert, haben bereits die Vitalisierungsphase absolviert und gehören zu den nachfolgenden schwer vermittelbaren Zielgruppen:

  • Langzeitarbeitslose
  • Jugendliche (auch ungelernt)
  • Alleinerziehende und
  • bildungsinteressierte Ältere ("50+").

Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Agentur für Arbeit und die optierende Kommune/Jobcenter.

  • Agentur für Arbeit und Jobcenter (Bildungsgutschein für Empfänger von Arbeitslosengeld I und II)
  • Berufsgenossenschaften
  • Rententräger