Umschulung

Zertifizierungsnummer: 2021M101569-10001

Kaufmann/Kauffrau im Gesundheitswesen (IHK) - Umschulung

mit Business English und Branchensoftware

Dauer: Die Umschulung zum Kaufmann/zur Kauffrau im Gesundheitswesen umfasst eine Dauer von 24 Monaten.

Abschluss: bbw Teilnahmebescheinigung, Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK),

Standort: Karlshorst

Unterrichtsform: Vor-Ort-Vollzeit

Kundengruppe: Arbeitsuchende, Ältere, Soldaten, Rehabilitanden,

Berufsbereiche: Büro + Verwaltung , Gesundheit + Pflege ,

Termine:

Unterrichtszeiten:

  • 14.06.2022 - 13.06.2024 Montag bis Freitag 08.00 Uhr - 15.30 Uhr Kontaktanfrage Karlshorst Rheinpfalzallee 82
    10318 Berlin

Informationen

Die Inhalte der Umschulung richten sich nach den Vorgaben des Rahmenlehrplans und der Verordnung über die Berufsausbildung und sind in Lernfeldern unterteilt. Diese sind:

Lernfeld 1 - Den Betrieb erkunden und darstellen

  • Rechtsform und Struktur des Betriebes
  • Betriebliche Organisation
  • Teamarbeit und Kooperation
  • Kundenorientierte Kommunikation

Lernfeld 2 - Die Berufsausbildung selbstverantwortlich mitgestalten
  • Berufsbildung und Berufsbild
  • arbeits-, sozial- und tarifrechtliche Vorschriften
  • Sicherheit und Gesundheitsschutz, Arbeitsschutzbestimmungen
  • Umweltschutzauflagen
  • Arbeitsorganisation

Lernfeld 3 - Geschäftsprozesse erfassen und auswerten
  • Betriebliches Rechnungswesen, Steuern, Gebühren, Beiträge
  • Kosten- und Leistungsrechnung, Kalkulationen

Lernfeld 4 - Märkte analysieren und Marketinginstrumente anwenden
  • Informations- und Kommunikationssysteme
  • Märke und Zielgruppen, Nachfragepotenzial
  • Marketing im Gesundheitswesen

Lernfeld 5 - Dienstleistungen und Güter beschaffen und verwalten
  • Beschaffung
  • Dienstleistungen
  • Materialwirtschaft

Lernfeld 6 - Dienstleistungen anbieten
  • Verkauf, Verhandlungstechniken, Vertriebswege, Zielgruppen
  • Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen, rechtliche Regelungen

Lernfeld 7 - Dienstleistungen dokumentieren
  • Organisation, Aufgaben und Rechtsfragen des Gesundheits- und Sozialwesens
  • Medizinische Dokumentation und Berichtswesen
  • Medizinische Fachsprache
  • Datenschutz

Lernfeld 8 - Dienstleistungen abrechnen
  • Leistungsabrechnung
  • Besonderheiten des Rechnungswesens im Gesundheitsbereich

Lernfeld 9 - Geschäftsprozesse erfolgsorientiert steuern
  • Controlling - betriebliche Planung, Steuerung und Kontrolle
  • Qualitätsmanagement-Systemen

Lernfeld 10 - Personalwirtschaftliche Aufgaben wahrnehmen
  • Personalplanung, Personalbeschaffung und Personaleinsatz
  • Maßnahmen der Personalentwicklung

Lernfeld 11 - Investitionen finanzieren
  • Finanzierungsarten und Finanzierungsformen
  • Finanzpläne und Liquiditätspläne

Anwendung von Standart- und Branchensoftware
  • spezifische Abrechnungs- und Kassensoftware
  • Bürosoftware

Business English
  • branchenspezifisches Englisch

Bewerbungstraining
  • marktgerechte Bewerbungsunterlagen
  • Stärken- und Schwächenanalyse
  • Vorstellungsgespräche

Repetitorium - Prüfungsvorbereitung
  • Vorbereitung auf die IHK-Abschlussprüfung
  • Fragestellungen und Antwortmöglichkeiten
  • Frageformen der mündlichen und schriftlichen Prüfung

Betriebliches Praktikum

Weitere Informationen zu diesem Beruf.

Ziel unserer Umschulung zum Kaufmann/zur Kauffrau im Gesundheitswesen ist Ihre erfolgreiche Teilnahme an der Abschlussprüfung (mündlich und schriftlich) vor der Industrie- und Handelskammer Berlin. Dies beinhaltet eine intensive Wissensvermittlung, Prüfungsvorbereitung und Begleitung.

Damit verfügen Sie über umfangreiche Kenntnissen entsprechend den speziellen Anforderungen im Gesundheitswesen, die um aktuelles Wissen über Strukturen und Trends ergänzt sind.
Auf diese Weise erhöhen Sie Ihre Chancen, erfolgreich und dauerhaft beruflich im Gesundheitsbereich tätig zu werden.

Die Umschulung für künftige Kaufleute im Gesundheitswesen ist nach dem dualen System aufgebaut. Dabei absolvieren Sie während der 24 Monate an 3 Werktagen pro Woche ein betriebliches Praktikum. An den anderen beiden Werktagen werden Ihnen die theoretischen Kenntnisse vermittelt. Dies hat den Vorteil, dass Sie diese Kenntnisse direkt in der Praxis anwenden und Fragen aus der Praxis gleich wieder in den Unterricht mit einbringen können. Und in allen Phasen Ihrer Umschulung werden Sie von uns begleitet.

Wenn Sie Interesse an einer kaufmännischen Tätigkeit im Gesundheitswesen und einen staatlich anerkannten Berufsabschluss erwerben möchten, ist diese Umschulung für Sie die richtige Entscheidung.
Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Kunde/Kundin der Agentur für Arbeit/des Jobcenters, Rehabilitand:in oder Soldat:in sind.

An dieser Umschulung können Sie teilnehmen, wenn Sie über einen Schulabschluss (Mittlerer Schulabschuss oder Realschulabschuss wird empfohlen) verfügen.
Eine abgeschlossene Berufsausbildung ist wünschenswert - jedoch keine Bedingung.

Gleichzeitig sollten Sie über Eigenschaften wie z. B. gute kommunikative Fähigkeiten und soziale Kompetenzen, Einfühlungsvermögen und Kundenorientierung verfügen.
Grundkenntnisse der englischen Sprache sowie ein ausgeprägtes Zahlenverständnis sind von Vorteil.

  • Agentur für Arbeit und Jobcenter (Bildungsgutschein für Empfänger von Arbeitslosengeld I und II)
  • Berufsgenossenschaften
  • Berufsförderungsdienst der Bundeswehr
  • Rententräger
  • Selbstzahler
  • Industrie- und Handelskammer (IHK)

Die Umschulung zum Kaufmann/zur Kauffrau im Gesundheitswesen beinhaltet ein betriebliches Praktikum. Das Praktikum können Sie z. B. bei Krankenkassen, Seniorenpflegeheimen, Therapiezentren, Pflegewohnzentren oder auch in Gesundheitszentren absolvieren. Bei der passgenauen Suche und natürlich auch während des Praktikums werden Sie von uns unterstützt und begleitet.

Für die Absolvierung der Umschulung werden Ihnen eine Vielzahl an Lernmitteln wie z. B. diverse Lehrbücher und Gesetzessammlungen und Handouts/Skripte zur Verfügung gestellt.

Unsere Umschulung zum Kaufmann/zur Kauffrau im Gesundheitswesen ist nach der Akkreditierungs- und Zulassungsverordnung Arbeitsförderung - AZAV zugelassen und eine Förderung mit Bildungsgutschein durch die Bundesagentur für Arbeit oder das Jobcenter ist möglich.
Eine Förderung ist auch über die Deutsche Rentenversicherung - DRV möglich.
Für Zeitsoldaten und Zeitsoldatinnen besteht die Möglichkeit, Weiterbildungen und Förderung von Bildungsmaßnahmen über den Berufsförderungsdienst - BFD zu beantragen.