Wenn Umschulungen keine Alternative sind, könnten es geförderte, anerkannte Teilqualifizierungen sein.

ARBEITGEBERINITIATIVE TEILQUALIFIZIERUNG

Teilqualifizierung (TQ) ist ein effizientes und schnelles Instrument zur Fachkräftegewinnung und -sicherung. Sie eignet sich besonders, um Ungelernte und Geringqualifizierte mit arbeitsplatzbezogenem Fachwissen punktgenau einsatzbereit zu machen. Die Teilqualifizierung wurde als bundesweite Arbeitgeberinitiative von den deutschen Arbeitgeberverbänden und den Bildungswerken der deutschen Wirtschaft gemeinsam entwickelt. Deshalb können Sie sich auf das Gütesiegel "Eine TQ besser!" verlassen - es beinhaltet ein Qualitätsversprechen nach bundeseinheitlichen Standards. Die TQ basiert auf den von der Bundesagentur für Arbeit verbindlich vorgeschriebenen Prinzipien einer berufsanschlussfähigen Teilqualifikation. Ihre Module sind frei und schrittweise zu einem kompletten Berufsabschluss kombinierbar.

Ungelernte und geringqualifizierte Beschäftigte erwerben in TQ-Modulen ausgewähltes Fachwissen aus anerkannten Ausbildungsberufen und sind relativ schnell für anspruchsvollere Tätigkeiten einsetzbar. Damit können höherqualifizierte Fachkräfte entlastet werden.

Die Teilqualifizierung ist ein flexibles Instrument. Die Module sind - je nach Bedarf - frei wählbar und an keine Reihenfolge gebunden. Jedes Modul besteht aus Theorie- und Praxisanteilen, wobei die betrieblichen Praxisphasen direkt am Arbeitsplatz stattfinden können.

Die Dauer der Module ist je nach Beruf unterschiedlich - zwischen zwei und sechs Monaten in Vollzeit.
Jedes Modul endet mit einer standardisierten Kompetenzfeststellung und bei erfolgreichem Abschluss mit einem bundesweit anerkannten Zertifikat - zum Beispiel als "Fachkraft für E-Commerce" nach einer TQ aus dem Beruf "Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel".

Teilqualifizierung plus Sprach- und Integrationsförderung

Die Teilqualifizierung wird auch in ausgewählten Modulen als TQplus für Menschen mit Migrationshintergrund und Flüchtlinge angeboten. Hier werden die klassischen Module durch berufsbezogene Sprachförderung und Integrationsförderung ergänzt.



Teilqualifizierung mit digitalen Medien

Die Modullinie TQdigital soll Beschäftigte mit hoher Medienkompetenz ansprechen. Für sie stehen einzelne TQ-Module - z.B. in den Berufen "Fachlagerist / Fachlageristin" und "Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement" - in Form von Blended Learning - zur Verfügung.


Berufe

  • Berufskraftfahrer / Berufskraftfahrerin
  • Elektroniker / Elektronikerin für Betriebstechnik
  • Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice
  • Fachkraft im Gastgewerbe
  • Fachkraft für Metalltechnik
  • Fachlagerist / Fachlageristin
  • Kauffrau / Kaufmann für Büromanagement
  • Kauffrau / Kaufmann im Einzelhandel
  • Servicekraft für Schutz und Sicherheit
  • Industrieelektriker / Industrieelektrikerin
  • Industriemechaniker / Industriemechanikerin
  • Maschinen- und Anlagenführer / Maschinen- und Anlagenführerin
  • Mechatroniker / Mechatronikerin
  • Verkäufer / Verkäuferin

Förderung

Für Beschäftige in Unternehmen kann die Übernahme der Lehrgangskosten und Arbeitsentgeltzuschüsse über das Programm "WeGebAU" (Weiterbildung Geringqualifizierter und beschäftigter älterer Arbeitnehmer in Unternehmen) beim Arbeitgeberservice der Agenturen für Arbeit beantragt werden.

Unsere Teilqualifizierungsangebote

Angebote filtern
34 Angebote gefunden Sie befinden sich auf Seite 1 von 4
sortieren nach: