Eignungsfeststellung für kaufmännisch-verwaltende und Dienstleistungsbereiche

Sie befinden sich in der beruflichen Umorientierung? Kaufmännische Berufe und Jobs im Dienstleistungsbereich sind krisensicher, geregelt und gut mit Familie vereinbar. Aber viele ArbeitnehmerInnen fragen sich: Bringe ich die richtigen Qualifikationen mit?
Mit unserer Eignungsfeststellung für kaufmännisch-verwaltende und Dienstleistungsbereiche können Sie testen, ob Sie für Berufe im kaufmännischen Bereich bzw. für verwaltende Berufe geeignet sind und worauf Sie bei der Jobwahl achten sollten.

Unsere Starttermine für diese Eignungsfeststellung

Angebote filtern
5 Angebote gefunden Sie befinden sich auf Seite 1 von 1
sortieren nach:
06.09.2021 Beginn: 06.09.2021, am Standort Potsdam, Schlaatzweg Potsdam, Schlaatzweg Schlaatzweg 1 14473 Potsdam Ihre Eintrittskarte für vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten
06.09.2021
Die Eignungsfeststellung dauert 2 Wochen, in denen 80 Unterrichtseinheiten absolviert werden. Potsdam, Schlaatzweg weitere Termine anzeigen
06.12.2021 Plätze verfügbar
Coaching - AVGS
Plätze verfügbar
Die Maßnahme befasst sich zunächst mit den beruflichen Perspektiven für kaufmännisch-verwaltende Berufe. Anschließend setzten wir uns intensiv mit Ihren Neigungen und Stärken auseinander und ermitteln so, welche Berufsbilder für Sie infrage kommen. Unsere erfahrenen FachdozentInnen durchlaufen mit Ihnen ein vielschichtiges Testverfahren, an dessen Ende Sie eine individuell auf Sie abgestimmte Qualifizierungsempfehlung erhalten.
Unsere Eignungsfeststellung für kaufmännisch-verwaltende und Dienstleistungsberufe soll Ihnen einen umfassenden Überblick über den aktuellen Arbeitsmarkt und Ihre persönlichen Fähigkeiten geben. So sind Sie für einen beruflichen Neueinstieg gewappnet und können sich zielgerichtet bewerben.
Sie melden sich an dem Standort Ihrer Wahl für einen der festgelegten Zeiträume an, die Maßnahme erfolgt in Kleingruppen.
Die Eignungsfeststellung für kaufmännisch-verwaltende und Dienstleistungsberufe richtet sich an jeden und jede, die einen Wechsel in den genannten Berufsgruppen erwägt. Dies betrifft nicht nur Arbeitslose und Arbeitsuchende, sondern auch Studienabbrecher, Rehabilitanden, Personen mit Migrationshintergrund und Quereinsteiger jeglicher Art.
Für Arbeitsuchende und Arbeitslose können die Kosten über einen Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) oder auch einen Bildungsgutschein getragen werden. Vereinbaren Sie ein Gespräch mit Ihrem Sachbearbeiter / Ihrer Sachbearbeiterin oder kontaktieren Sie uns, um mehr über die Kosten und Förderungsmöglichkeiten zu erfahren.