Regionales Transformationsnetzwerk für die Fahrzeugindustrie Berlin-Brandenburg

ReTraNetz BB

Die Fahrzeug- und Zulieferindustrie sieht sich mit einer komplexen Umbruchsituation konfrontiert. Die globale Klimakrise erfordert einen konsequenten Umstieg auf Elektrotraktion, die Digitalisierung verändert Produktentwicklung und Produktionsprozesse tiefgreifend. Darüber hinaus muss sich die Branche mit den Chancen und Risiken zukünftiger Mobilitätskonzepte und -dienste auseinandersetzen.

Das BMWK-Projekt "Regionales Transformationsnetzwerk Berlin-Brandenburg" (ReTraNetz BB) greift diese vielschichtigen Herausforderungen auf und verfolgt das Ziel, der in der Region Berlin-Brandenburg ansässigen Fahrzeug- und Zulieferindustrie wirkungsvolle Unterstützung bei den damit verknüpften Transformationserfordernissen zu geben.

Ein länderübergreifendes Konsortium aus Wirtschaftsförderinnen und -förderern, Sozial- und Tarifpartnerinnen und -partnern, Bildungsträgerinnen und -trägern und wissenschaftlichen Einrichtungen - flankiert von den für Wirtschaft zuständigen Ressorts aus Berlin und Brandenburg - hat sich zusammengeschlossen, um durch die Forcierung von Transformationsprozessen die Leistungsfähigkeit der betroffenen Unternehmen in der Region zu erhalten und auszubauen.

Entwicklung und Förderung neuer Geschäftsmodelle und Innovation Hubs im Bereich der Mobilität auf der Grundlage von Digitalisierung und Vernetzung

Auf der Basis einer zielgerichteten Bedarfserfassung in den regionalen Unternehmen der Fahrzeugindustrie, der Digitalwirtschaft und weiterer relevanter Branchen werden innovative Geschäftsmodelle vorgeschlagen, die in Reallaboren erprobt und in Kooperationsprojekten sowie Innovation Hubs umgesetzt werden. Damit wird ein wichtiger Beitrag zur Diversifizierung der Produktpalette und zur Beschäftigungssicherung geleistet. Darüber hinaus können entsprechende Qualifizierungspotenziale identifiziert und Weiterbildungsprodukte empfohlen werden.

Wie gehen wir vor?

  • Bedarfserfassung in den regionalen Unternehmen
  • Analyse und Clusterung der Bedarfe, Erfassung von Potenzialen
  • Vernetzung der Partner, Planung von Fachgesprächen und Workshops zur Initiierung von Innovationsprojekten
  • Erprobungen in Reallaboren, Aufbau von Innovation Hubs
  • Ableitung von Qualifizierungsbedarfen und Entwicklung von Qualifizierungsprodukten

Kooperationspartner

  • bbw Akademie für Betriebswirtschaftliche Weiterbildung GmbH
  • Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie GmbH
  • bfw Unternehmen für Bildung | Institut für Forschung, Training und Projekte (IFTP)
  • Fraunhofer-Institut für Produktionsanlagen und Konstruktionstechnik IPK
  • IG Metall Berlin-Brandenburg-Sachsen
  • Technische Universität Berlin - Fachgebiet Werkzeugmaschinen und Fertigungstechnik
  • VME Verband der Metall- und Elektroindustrie Berlin-Brandenburg
  • Wirtschaftsförderung Brandenburg | WFBB

Statements

Prof. Dr.-Ing. Uwe Kaschka

bbw Projektleiter ReTraNetz BB

Ein großer Vorteil des ReTraNetz-Projektes ist, dass Probleme gemeinsam im Verbund gelöst werden können. Das betrifft sowohl die Unternehmen untereinander als auch die Vernetzung zu einem Expertenpool für die technologischen, sozialen und wirtschaftspolitischen Herausforderungen des Wandlungsprozesses. Letztlich sind die handelnden Menschen entscheidend für eine erfolgreiche Transformation. Der VME und die bbw Gruppe legen deshalb besonderen Wert auf die Erfassung von Unternehmensbedarfen in der Aus- und Weiterbildung. Daraus sollen Qualifizierungsprodukte entstehen, die das Personal in den Unternehmen fit machen für die Zukunft.