05.02.2021

BilanzbuchhalterIn (IHK) werden - jetzt mit großzügigeren Zugangschancen

Und dem Zusatz im Abschlusstitel: "Bachelor Professional in Bilanzbuchhaltung" - ohne Uni

Seit Dezember 2020 existiert eine neue Prüfungsordnung für das Berufsbild "Geprüfter Bilanzbuchhalter/ Geprüfte Bilanzbuchhalterin". Damit wurden die formalen Hürden, überhaupt zur Prüfung zugelassen zu werden, auf ein breiteres Fundament gestellt. Dabei sind nicht etwa die fachlichen Anforderungen geringer oder die nötigen Kompetenzen weniger umfangreich. Aber der Zugang zu den IHK-Prüfungen und damit auch zu den Vorbereitungskursen ist nun erleichtert - ein echter Gewinn für den in den Unternehmen unverändert hochgeschätzten Abschluss!

Demnach kann an der Abschlussprüfung teilnehmen, wer:
  • den Abschluss einer dreijährigen kaufmännischen oder verwaltenden Berufsausbildung vorweisen kann oder
  • einen Fortbildungsabschluss als FachwirtIn / Fachkaufmann oder Fachkauffrau hat oder
  • wer Staatlich geprüfte/-r BetriebswirtIn ist oder
  • einen wirtschaftswissenschaftlichen Diplom- oder Bachelorabschluss hat und mindestens einjährige, einschlägige Berufserfahrungen besitzt oder
  • wer mindestens fünf Jahre Berufserfahrungen im Rechnungswesen mitbringt

Damit hat die neue Prüfungsordnung für die Königsdisziplin von Finanzbuchhaltung, Controlling und Rechnungswesen für ihren anspruchsvollen bundesweit anerkannten IHK-Fortbildungsabschluss die Pforten z.B. auch für PraktikerInnen geöffnet, die ohne formal anerkannte Qualifikation die Buchhaltungen in zumeist kleinen und mittelständischen Unternehmen gekonnt managen. Sie kennen sich mit Steuern und Abrechnungen aus wie niemand sonst in ihrer Firma und haben über die Jahre gelernt, Bilanzen und Jahresabschlüsse zu verstehen und vorzubereiten. Nun können auch sie den Abschluss als Geprüfte Bilanzbuchhalterin (IHK) - Bachelor Professional in Bilanzbuchhaltung oder Geprüfter Bilanzbuchhalter (IHK) - Bachelor Professional in Bilanzbuchhaltung erreichen - und das ganz ohne eine Hochschule zu besuchen! Am 23. Februar 2021 startet im Berliner Haus der Wirtschaft auf Grundlage dieser Prüfungsordnung der nächste berufsbegleitende Lehrgang. Der Kurs endet nach 22 Monaten am 23. März 2023 - kurz vor der IHK-Prüfung.

Hier die Highlights unseres berufsbegleitenden Lehrgangs:

  • Die Fortbildung auf Bachelor-Level bietet nach unseren Erfahrungen eindeutiges Aufstiegspotential. Darüber hinaus werden erfolgreiche PrüfungsabsolventInnen aufgrund ihrer besonderen Expertise in vielen Unternehmen gesucht.
  • Im bbw ist der Fortbildungskurs zum Geprüften Bilanzbuchhalter / zur Geprüften Bilanzbuchhalterin (IHK) seit 1994 erfolgreich im Programm. Hier werden ausschließlich prüfungs- und praxiserfahrene Dozentinnen und Dozenten eingesetzt.
  • Unser berufsbegleitender Lehrgang wird grundsätzlich als Präsenzlehrgang angeboten - das heißt: Sie lernen normalerweise (ab Ende des Lockdowns) an zwei Abenden in der Woche und einem Samstag im Monat gemeinsam in kleinen Lerngruppen im Berliner Haus der Wirtschaft. Hier haben Sie immer Fachdozenten und eine Projektleitung, die den Unterricht koordiniert und Ihre Ansprechparterin ist.
  • Bis dahin ist der Umstieg auf Live-Online-Unterricht nötig. Danach ist er nach Absprache zeitweise möglich. Alle TeilnehmerInnen erhalten für diese Lernform und zusätzliche Lernmaterialien Zugang zu unserer Online-Lernplattform (Moodle). Selbstverständlich stellt das bbw auch den Zugang zur Software des Live-Online-Lernens.
  • Wir bieten Ihnen eine intensive Vorbereitung auf die anspruchsvollen Prüfungen auf Bachelor-Niveau (Level 6 nach Deutschem Qualifizierungsrahmen - DQR) - unter anderem durch Prüfungssimulationen.
  • Sie erhalten den Abschluss: Geprüfte Bilanzbuchhalterin - Bachelor Professional in Bilanzbuchhaltung (IHK) bzw. Geprüfter Bilanzbuchhalter - Bachelor Professional in Bilanzbuchhaltung - auch zum besseren Verständnis ihrer Position bei KooperationspartnerInnen und KundInnen im englischsprachigen Raum.
  • Für die Finanzierung Ihres Kurses können 50 % der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren, einkommens- und vermögensunabhängig über das Aufstiegs-BAföG (ehemals Meister-BAföG) bezuschusst werden.
  • Weiterführende Informationen und AnsprechpartnerInnen finden Sie auf unserer Übersichtsseite Geprüfter Bilanzbuchhalter/ Geprüfte Bilanzbuchhalterin

Lassen Sie sich zu den Details und aktuellen Lernbedingungen am besten beraten - derzeit per Telefon unter der 030 31005 135.

Zurück