14.01.2020

REWE Group mutig: Erste Berliner Teilqualifizierung (TQ) mit Verkäufer-Wissen im bbw gestartet

Unternehmen wagt Teilqualifizierung und bietet ersten 13 Kurs-Teilnehmer*innen Einstiegschance mit Sofort-Arbeitsvertrag

Zum ersten Mal in Berlin und Brandenburg startete am 13. Januar 2020 im bbw Bildungszentrum Marzahn eine Teilqualifizierung (TQ) im Berufsbild Verkauf für die REWE Group. Nachdem der Einzelhandelskonzern in anderen Bundesländern bereits erste positive Erfahrungen mit diesem speziellen Weiterbildungsmodell gesammelt hat, hat er nun auch hier den Anfang gemacht. Mit zwei Teilqualifizierungsmodulen und ihrem mutigen Rekrutierungsmodell geht die REWE Group auf der Suche nach passenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nun also auch hier gemeinsam mit bbw und den Jobcentern neue Wege, die beispielhaft für die Fachkräftegewinnung in der Handelsbranche der Region sind. "Wir brauchen in vielen REWE und Penny Märkten zusätzliche Mitarbeiter*innen. Tatsächlich sind auf dem Arbeitsmarkt derzeit nicht ausreichende qualifizierte Kandidaten vorhanden. Auch aus diesem Grund wurde mit dem bbw ein spezielles Zeitmodell abgestimmt und auch so konnten wir sehr schnell die Marktmanager*innen und Kaufleute aus Berlin und dem Berliner Umland für das Projekt gewinnen. 13 Märkte bekommen ab sofort 13 neue Mitarbeiter*innen, die parallel lernen und in den jeweiligen Märkten praktische Erfahrungen sammeln können - das ist ein guter Anfang", sagt Dirk Hoffmann, Senior Consultant aus der Kölner Konzernzentrale.

Er weiß, ein Erfolgsfaktor ist, dass die arbeitsuchenden Quereinsteiger*innen mit Interesse am Einzelhandel und, die sich zuvor in einem zweiwöchigen Testlauf als gut motiviert und persönlich geeignet gezeigt haben, ab dem ersten Tag im Kurs REWE-Mitarbeiter*innen sind. So haben bereits alle dreizehn Frauen und Männer der Start-Gruppe ihren Arbeitsvertrag entweder schon in der Tasche oder sie unterschrieben ihn am ersten Tag. Sie sind stolz, dass dafür einige Marktmanager*innen und Kaufleute wie Carmen Jänisch aus dem REWE-Markt Carmen Jänisch OHG in der Greifswalder oder Sandra Rind, Marktmanagerin bei der Daniel Kühn OHG in der Pasewalker Straße zur Kurseröffnung ins Marzahner bbw Bildungszentrum gekommen sind.

"In den nächsten zehn Monaten werden unsere Dozentinnen und Dozenten den neuen REWE Group-Mitarbeiter*innen von Montag bis Mittwoch - drei Tage pro Woche im bbw das nötige Wissen über die Warensortimente im Einzelhandel, moderne Kassensysteme, Kundenberatung und Service vermitteln. An zwei Wochentagen, von Donnerstag bis Samstag, werden sie die Kollegen in ihren REWE-Märkten schon bei der täglichen Arbeit unterstützen und mit anpacken - z.B. beim Einräumen, Auspreisen, bei der Beratung und an den Kassen", erklärt Ines Klimaszewski, die Leiterin des Bildungszentrums. So kann nach Bedarf des Unternehmens parallel in Theorie und Praxis gelernt werden und alle TQ-Kurs-Teilnehmer*innen sind vom ersten Tag an Kolleginnen und Kollegen, fühlen sich vor allem, wie Dirk Hoffmann sagt, "von Anfang an als Teil der REWE-Familie und sie bekommen ein Gehalt, das deutlich über dem Mindestlohn liegt." Auch das ist ein neuer Ansatz. Er vermittelt nicht nur ein gutes Gefühl, sondern auch einen beachtlichen Motivationsschub fürs Lernen und Arbeiten. Viele der der neuen REWE Group Mitarbeiter*innen bringen schon vielfältige Berufs- und Lebenserfahrungen mit. Sie haben sich für diese Teilqualifizierung entschieden, weil sie sie als eine ganz besondere Gelegenheit oder Chance sehen - ob mit Anfang 20 oder Mitte 50.

Ellen Neuer musste, als sie jung war in die Pflege. Das war Familientradition. Aber in dem Berufsbereich hat sie sich nie wohlgefühlt. "Mit Kindern haben die Dienstzeiten damals sowieso nicht gepasst. Aber jetzt möchte ich nach vielen Versuchen einen Arbeitsplatz finden, der zu mir passt. Jetzt sind die Kinder groß und nach gefühlt 25 Kursen, in denen ich gelernt habe, wie ich mich richtig bewerbe, möchte ich endlich in einem Team und in einem Job beruflich ankommen. Jetzt weiß ich, Handel interessiert mich. Ich kann mir gut vorstellen, dass es dieses Mal klappt", sagt sie.

Gut die Hälfte der Gruppe sind Menschen mit Migrationshintergrund, einige Flüchtlinge. Vom Vater mit drei Kindern, der in Afghanistan sein Jurastudium nicht abschließen konnte, über den ukrainischen Spätaussiedler bis zur jungen Syrerin, die nach ihrem BWL-Studium in der Heimat jetzt hier in den Handel möchte, freuen sich alle auf den Kurs und wollen unbedingt dabei sein. Auch wenn zusätzlich Sprachunterricht nötig ist. Für sie ist das Konzept ideal. Sie möchten zumindest jetzt keine komplette, mehrjährige Ausbildung oder Umschulung. Einige wollen das aufgrund ihres Alters nicht mehr, andere können die zwei oder drei Jahre nicht überblicken. Manche haben Angst vor Prüfungen oder sind davon überzeugt, dass längere Aus- oder Weiterbildungen neben allen schon gemachten Berufserfahrungen nicht in ihr aktuelles Lebenskonzept passen. "Deshalb überzeugt die TQ als schnelles und kompaktes Format der Qualifizierung - vorerst mit dem ersten, nötigen Wissen für den Einstieg. Und, wer durchhält, sich Mühe gibt und sich später weiter entwickeln will, kann das bei REWE auch erreichen. Wer das möchte kann ja später weitere Module absolvieren und auch mit zeitlichen Lücken dazwischen, nach und nach die Ausbildung zur Verkäuferin oder zum Verkäufer mit IHK-Abschluss vervollständigen. Das ist so, weil TQs mit einer Prüfung und Zertifikat enden, die bundesweit auch nach Jahren noch anerkannt und angerechnet werden. Ich finde, das ist eine Chance. Ich freue mich sehr, dass REWE, Agentur für Arbeit und bbw Akademie hier gemeinsam in sehr kurzer Zeit ein innovatives Bildungsformat auf den Weg gebracht haben, das für alle Seiten passt. Das ist ein guter Anfang für die Handelsbranche, denn es macht aus motivierten ungelernten Arbeitsuchenden schnell einsatzfähige, gezielt geschulte Mitarbeiter*innen", sagt Peggy Kohse, Großkundenbetreuerin der Bundesagentur für Arbeit.

Auf jeden Fall macht dieser Start aus 13 Frauen und Männern REWE Group-Mitarbeiter*innen, die sich bis November dieses Jahres zwei Module mit theoretischem Branchenwissen und praktischen Kompetenzen aus der Verkäufer*innen-Berufsausbildung und ersten Arbeitserfahrungen angeeignet haben. Sie werden zwei TQ besser auf ihre künftigen Aufgaben vorbereitet sein.

Wir bedanken uns bei Dirk Hoffmann und Stev Reuter aus der Kölner Konzernzentrale der REWE Group, bei Peggy Kohse, die in der Agentur für Arbeit große Firmenkunden wie REWE betreut und bei den REWE-Kaufleuten, Marktmanager*innen, die beim TQ-Kursstart dabei waren, um ihre neuen Mitarbeiter*innen bei uns zu begrüßen ihnen viel Erfolg zu wünschen.

Impressionen

Zurück